"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Welt steuert mitten in die Schuldenkrise" (Von Alois Vahrner)

Ausgabe vom 29.4.2010

Wien (OTS) - Griechenland ist wohl leider nur der Anfang. Die Welt steuert nach der Finanz- und Wirtschaftskrise auf eine Schuldenkrise zu - oder ist schon mittendrin.

Einmal angenommen - und sonst stünde für die gesamte EU viel zu viel auf dem Spiel - Griechenland wird in letzter Minute vor dem Staatsbankrott bewahrt: Diese Rettungsaktion wird extrem teuer. Viel teurer als zunächst geplant. Von mindestens 150 Mrd. Euro an nötigen Krediten ist allein in den nächsten drei Jahren die Rede, um die Griechen aufzufangen. Und den Euro zu stabilisieren, den sich Athen erschlichen hat, indem mehrfach ausufernde Budgetdefizite frisiert wurden.

Wenn Griechenland gerettet wird, ist der Spuk aber garantiert nicht vorbei. Portugal, Spanien, Italien, Großbritannien sind nur einige jener Länder, die als Nächstes ins Visier von Ratingagenturen und vor allem von Spekulanten geraten könnten. Und die Suche nach möglichen Opfern ist beileibe nicht auf Europa beschränkt.

Die USA schreiben unglaubliche Rekorddefizite, heuer voraussichtlich 1600 Mrd. Dollar. Japan etwa hat in den letzten Jahrzehnten einen unglaublichen Schuldenberg von 7500 Mrd. Euro aufgetürmt - mehr als zwei Mal so viel wie die jährliche Wirtschaftsleistung (210 Prozent des BIP) und damit deutlich mehr als die jetzt so massiv ins Anleger-Visier geratenen Griechen. Praktisch alle Staaten weltweit haben die Wirtschaftskrise bekämpft, indem sie gigantische Summen für Banken und Konjunkturpakete bereitstellten -auf Pump, versteht sich.

Ob neue Schulden oder jetzt ständig weitere Finanzspritzen für taumelnde Länder: Das ist letztlich nichts anderes, als die Geldpresse hochzufahren. Und die Zeche werden Wirtschaft und Konsumenten auch in jenen Ländern zahlen müssen, die an sich gut wirtschaften. Neben höheren Steuern für die Schuldentilgung vor allem mit einem drohenden kräftigen Anstieg der Inflation.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001