EANS-Adhoc: LPKF erhöht Prognose für das Gesamtjahr 2010

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

27.04.2010

Garbsen, 27. April 2010 - Die LPKF Laser & Electronics AG erhöht die Erwartungen für Umsatz und Ergebnis. Nach der neuen Prognose wird für das Jahr 2010 mit einem Umsatz von mindestens EUR 60 Mio. (Vorjahr: EUR 51 Mio.) und einer EBIT-Marge von mindestens 14 % (Vorjahr: 14 %) gerechnet.

Hintergrund für die Anpassung der Prognose ist der starke Auftragseingang im Segment Schneid- und Strukturierungslaser. Nachdem das Geschäft mit Systemen zur Laser-Direkt-Strukturierung (LDS) den Wachstumskurs im ersten Quartal 2010 fortsetzen konnte, erhielt LPKF am 27. April 2010 einen weiteren Großauftrag für LDS-Systeme mit einem Volumen von rund EUR 5 Mio. Über weitere Einzelheiten wurde mit dem Kunden Stillschweigen vereinbart.

Der vollständige Quartalsabschluss zu den ersten drei Monaten 2010 wird am 12. Mai veröffentlicht.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN 0006450000).

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: LPKF Laser & Electronics AG Osteriede 7 D-30827 Garbsen Telefon: +49(0)5131 7095 382 FAX: +49(0)5131 7095 90 Email: investorrelations@lpkf.de WWW: http://www.lpkf.de Branche: Elektronik ISIN: DE0006450000 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

LPKF Laser & Electronics AG
Bettina Schäfer, Investor Relations
Tel: (05131) 7095-382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0021