Steindl: VPNÖ hat christlich-soziales Gedankengut schon längst verloren

Sozialleistungen bauen auf Spekulationen auf

St. Pölten (OTS) - "Wer die Misswirtschaft der VPNÖ aufdeckt, kritisiert nicht das Land Niederösterreich, sondern die handelnden Personen", kommentiert der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl Aussagen von VP-Riedl. "Laut Aussage von Riedl bauen somit die aufgezählten Sozialleistungen auf Spekulationen auf. Im Zuge der Veranlagung der NÖ Wohnbaugelder wurde laut der Zeitung "Standard" nichts erwirtschaftet, sondern immer nur Geld in großem Ausmaß der Substanz entnommen", so Steindl. Die von der VPNÖ so hochgejubelte soziale Modellregion Niederösterreich sei somit von den Spekulanten an der Wall Street und in London abhängig, kritisiert Steindl: "Die VPNÖ hat ihr christlich-soziales Gedankengut schon längst verloren. Das Land NÖ darf nicht für die VP-Misswirtschaft in Geiselhaft genommen werden."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Wolfgang Böhm
Medienservice
Tel.: 02742/2255/120
wolfgang.boehm@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005