FPÖ-Fichtenbauer weist die verfehlten und unangebrachten Anmerkungen von Fritz Amann zurück

Wien (OTS) - Mit großem Bedauern ist seitens des Freiheitlichen Parlamentsklubs die äußerst unqualifizierte Äußerung des Bundesobmannes der Freiheitlichen Wirtschaftstreibenden, Fritz Amann, aufgenommen worden.

"Derartig unerträgliche Abqualifizierungen sind nicht nur parteischädigend, sondern auch von einem offenkundigen Maß an Selbstüberschätzung gezeichnet. Sie sind offensichtlich die Folge einer Sucht, ein sonst nicht erlangbares Maßes an öffentlicher Aufmerksamkeit zu erlangen. Diese Aufmerksamkeit wird medial häufig den Personen in der FPÖ zugewendet, die ansonsten nicht wahrgenommen werden - außer sie äußern sich gegen die eigene Parteiführung", so FPÖ-NAbg. Dr. Peter Fichtenbauer.

"Der Freiheitliche Parlamentsklub erklärt ausdrücklich, uneingeschränkt hinter Bundesparteiobmann HC Strache zu stehen", so Fichtenbauer und er hält weiter fest, "dass in der Geschichte der 2. Republik nahezu kein Parteiobmann eine derartig eindrucksvolle Erfolgsgeschichte nachweisen kann."

"Die im April 2005 am Boden der Spaltung gelegene FPÖ, der von nahezu niemanden in der öffentlichen Betrachtung Überlebenschancen eingeräumt wurde, ist von HC Strache in kürzester Zeit zu einer bedeutsamen Partei geführt worden. Und nunmehr ist die FPÖ der größte Herausforderer für den Inhaber der absoluten sozialistischen Mehrheit in Wien. Auch die zurückliegenden Landtagswahlergebnisse sind hervorragend, die starke Präsenz bundesweit wird jedenfalls bei guten 20% eingeschätzt. Niemand in der Republik Österreich könnte auch nur ansatzweise diese Erfolgsgeschichte mit der Person eines Herrn Amann in Verbindung bringen. Amann wird daher zum nachhaltigen Schweigen aufgefordert. Unseren Bundesparteiobmann HC Strache gilt die uneingeschränkte Unterstützung und Dank und Anerkennung für seine außergewöhnlichen und hervorragenden Leistungen und Erfolge", führt der Klubobmann-Stellvertreter des Freiheitlichen Parlamentsklubs NAbg. Dr. Peter Fichtenbauer abschließend aus.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0019