Beatrix Karl gratuliert Peter Zoller zur Benjamin Franklin Medaille

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsministerin freut sich über hohe Auszeichnung für Tiroler Physiker - auch Anerkennung und Stärkung für Forschungsstandort Österreich

Wissenschafts- und Forschungsministerin Dr. Beatrix Karl gratuliert Univ.Prof. Dr. Peter Zoller zur Benjamin Franklin Medaille. Der Innsbrucker Physiker wird am kommenden Donnerstag in Philadelphia für seine wegweisende Forschung im Bereich der Quanteninformation ausgezeichnet. "Peter Zoller gehört zu den weltweit führenden Physikern und kann auf seinem Gebiet, der Quantenphysik, bahnbrechende Entwicklungen vorweisen", so die Ministerin.

Besonders erfreulich ist aus Sicht der Ministerin, dass Zoller als Professor für Theoretische Physik an der Uni Innsbruck und Direktor am Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der ÖAW sein Wissen auch an Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher weitergibt und damit einen zentralen Beitrag zur exzellenten Nachwuchsförderung leistet. Für Beatrix Karl ist die hohe Auszeichnung weiters auch "eine Anerkennung und Stärkung für den Forschungsstandort Österreich".

Die Benjamin Franklin Medaille wird jährlich vom amerikanischen Franklin Institut, eine der ältesten Wissenschaftsförderungseinrichtungen der USA, an herausragende Wissenschafter/innen aus verschiedenen Fachgebieten verliehen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Presse: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001