Grüne Wien zu mangelnden Deutschkenntnissen bei Lehrlingen: Schulsystem reformieren!

Jerusalem: Kindergartenbesuch ab drei Jahren beste Garantie für Spracherwerb

Wien (OTS) - "Die Schule muss sich auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler besser einstellen", so die Schulsprecherin der Grünen Wien, Susanne Jerusalem, zu den mangelnden Deutschkenntnissen bei Lehrlingen. "Es hat keinen Sinn, Fächerunterricht zu machen, den die Hälfte der Klasse nicht versteht. Der Erwerb guter Deutschkenntnisse muss im Vordergrund stehen", so Jerusalem. Die Forderung der Freiheitlichen, Kindern, die nicht gut Deutsch können, den Eintritt in die Regelschule zu verbieten, weist Jerusalem als rassistisch und einfallslos zurück. "Eine moderne Pädagogik ist absolut dazu in der Lage, individuelles Lernen zu organisieren, wenn die dazu notwendigen personellen Ressourcen vorhanden sind", so Jerusalem.

"Das Problem muss an der Wurzel gepackt werden, ein Kindergartenbesuch ab drei Jahren ist die beste Garantie dafür, dass die sprachlichen Fähigkeiten von Kindern mit Migrationshintergrund gut ausgebildet werden. Kinder, deren Großeltern oder Eltern zugewandert sind, brauchen ein anderes Angebot als Quereinsteiger, die erst mit 13 aus ihrem Heimatland gekommen sind", so Jerusalem und fordert mehr Flexibilität des Schulsystems. "Wien braucht eine große Schulreform", daran kommt man nicht vorbei. Bürgermeister Häupl steht unter Zugzwang."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005