Plassnik: Mehrwert durch Bürgerservice

Österreichs Positionen beim Rat der Außenminister zur Gänze durchgesetzt

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die gestrige Einigung der Außenminister in der Frage des Aufbaus und der inhaltlichen Tätigkeiten des neuen Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) ist ein Erfolg für Österreich. Alle österreichischen Interessen und Bedenken wurden vom Rat berücksichtigt. Das sagte heute, Dienstag, ÖVP-Abg. Dr. Ursula Plassnik. ****

Es gehe nicht immer nur um Weltpolitik, sondern auch um einen Mehrwert durch Bürgerservice. Das wurde mit der gestrigen Einigung ebenfalls deutlich. "Ein absolut erfreuliches Zeichen ist, dass auch Deutsch im EAD als Amtssprache von Beginn an angeführt ist. Das erleichtert allen Österreicherinnen und Österreichern im Ausland die Kommunikation in Notfällen oder bei Anspruchnahme konsularischer Dienste, sofern keine österreichische Botschaft vor Ort ist", so Plassnik. "Deutsch als Amtssprache im EAD neben Englisch und Französisch macht Europa noch einmal reichhaltiger und bunter. Ganz im Sinne eines Europas der Vielfalt", lobt die Abgeordnete das jahrelange und hartnäckige österreichische Engagement.

Nun gehe es darum, das Österreich auch sein Know-How beim Aufbau des EAD voll einbringe, meint Plassnik. "Österreich hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass es in der Frage des Krisenmanagements und in der Ersthilfe von Mitbürgerinnen und -bürgern in anderen Ländern rasch handeln kann und viel wertvolle Erfahrung hat.

Plassnik ist zuversichtlich, dass auch das EU-Parlament und die EU-Kommission der Einigung der EU-Außenminister ihre Zustimmung geben werden. "Es ist wichtig, dass die EU über den ganzen Erdball jetzt rasch ein dichtes Netzwerk von Vertretungen strickt. Nur so werden wir als eine Gemeinschaft in der Welt wahrgenommen und können unsere Interessen auch durchsetzen", schloss die Abgeordnete.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001