Kärntner Tageszeitung - Kommentar von Walter Grill: Es geht um mehr als den SK Austria ...

Klagenfurt (OTS) - Man kann vieles im Leben falsch machen. Etwa einen Blindenhund über die Straße helfen, oder im Stadtpark den Tauben Hörgeräte zuwerfen.
Auch beim SK Austria Kärnten sind viele, sehr viele Fehler passiert. Doch aus diesen heißt es zu lernen, der Abstieg kann sogar die Chance zu einem tollen Neubeginn sein.
Im Konflikt zwischen der Politik und dem SKA darf es nicht um Mario Canori, Karl Heinz Petritz oder irgendein Vorstandsmitglied gehen, darf nicht der Klub-Präsident zum Feindbild von Politikern auserkoren werden.
Es war auch ein Fehler der Politik, 2007 nicht dem FCK zu helfen -will man jetzt einen weiteren Verein auf dem Gewissen haben? Der Sport braucht die Unterstützung der öffentlichen Hand wie auch die Kultur. Und so steht nicht das Schicksal von Canori und dem SKA, sondern jenes des Klagenfurter Spitzenfußballs auf dem Spiel. Mit ihm vier Millionen Euro an Kickerkapital, 100 Arbeitsplätze, die Zukunft der Fußball-Jugend!

Rückfragen & Kontakt:

Walter Grill,
Tel. 0463/5866-522
E-Mail: walter.grill@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001