"Gültig" ist eine Stimme, die etwas bewirkt!

Brav und korrekt wählen - oder doch lieber weiß?

Wien (OTS) - Fast alle Medien sagen uns: Es gibt diesmal nur eine "korrekte" Wahl. (Inclusive Anleitung: Wie wähle ich "gültig"?) Weißwähler haben es da leichter, können fast nichts falsch machen...

Worauf könnte man sich aber einigen? Hingehen ist zwar nicht Pflicht, aber sicher die seltene Chance, eine Botschaft zu senden. Heinz Fischer bleibt Bundespräsident - und das ist wohl auch gut so. Am meisten bewirken, könnten eigentlich jedoch die "weißen" Stimmen (nicht zufällig haben sie den Wahlkampf beherrscht) - denn Weißwählen wäre bei weitem das deutlichste Lebenszeichen des Souveräns! Und eine Botschaft an den Wahlsieger: Bitte mehr Mut zur Wahrheit, mehr Engagement für unvermeidliche Reformen - und etwas weniger Rücksicht auf die eigenen Beliebtheitswerte.

Daher die Wahlempfehlung der Initiative MEHR WAHLRECHT: "Schenken Sie sich Ihre Stimme... Gehen Sie unbedingt zur Wahl - aber wählen Sie sich einfach selbst!" Als Symbol souveräner Eigenverantwortung.

Rückfragen & Kontakt:

Initiative MEHR WAHLRECHT / Tel.: 0664 3245165

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001