ÖVP Martinz: SP-Chef Kaiser agiert mit Falschinformationen, Fußball-Förderung wurde um 500 000 Euro gekürzt,

SK-Austria Kärnten erhält nur verringerten Betriebskostenzuschuss,

Klagenfurt (OTS/VP) - "Es ist bedauerlich, wenn der neu gewählte SPÖ Chef Peter Kaiser in der Öffentlichkeit mit Falschinformationen parteipolitisch agiert.
Die Fußball-Förderung für die Akademie und den SK Austria Kärnten wurde von 1,5 Millionen auf 1 Million Euro gekürzt", stellt ÖVP Obmann Josef Martinz richtig. Weniger als 1/3 der Förderungssumme und damit weniger als zuletzt darf der SK-Austria Kärnten als Betriebskostenzuschuss einsetzen. Die ÖVP hat sich immer gegen eine Unterstützung teurer Fußball-Profis gewehrt, betont Martinz. Bei diesem Kurs bleibe es auch, denn die ÖVP steht für die Sanierung des von SPÖ und FPK verursachten Schuldenberges im Landeshaushalt.
"Im Gegensatz zu Peter Kaiser hat die Kärntner ÖVP auch vollstes Vertrauen zu ihrem Bundesparteiobman. Josef Pröll wird auch ohne Botschaft aus Kärnten in einer schwierigen Zeit die richtigen Maßnahmen zur Verbesserung des heimischen Arbeitsmarktes setzen", begründet Martinz seiner Ablehnung zur heutigen SPÖ Resolution an die Bundesregierung.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001