Walser zu Schmied: Nachgraduierung erfolgt spät aber doch

Grüner Wunsch nach Weiterbildungsmöglichkeit wird umgesetzt

Wien (OTS) - "Die bessere Qualifizierung von LehrerInnen und die laufende Weiterbildung sind sehr wichtig", betont Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen.
Jahrelang haben die Grünen darauf hingewiesen, dass AbsolventInnen der Pädagogischen Akademien keine Möglichkeit zur Nachgraduierung und damit zu weiterer akademischer Bildung haben. Der Zugang zu Bachelor-und Masterabschlüssen war ihnen verwehrt. "Ich freue mich, dass dieser Zugang nun ermöglicht wurde", erklärt Walser.

Die Hürde wurde mit 45 ECTS Credits allerdings sehr hoch bemessen. Jene Studierenden der Pädagogischen Hochschulen, die 2005 ihr Lehramtsstudium noch nicht abgeschlossen hatten, konnten durch ein zusätzliches Semester an den Pädagogischen Hochschulen den Grad des Bachelor of Education erwerben. Dieses Semester hatte den Umfang von etwa 30 ETCS Credits. Die Anrechenbarkeit von Weiterbildungsveranstaltungen bewertet Walser jedoch als positiv.

"Gerne hätte ich auch unsere Expertise in die Entwicklung des Gesetzesentwurfes eingebracht. Leider hat es Bundesministerin Schmied verabsäumt, die Oppositionsparteien zum Entwicklungsprozess einzuladen", so Walser abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002