Dachsanierung von Stift Dürnstein durch Land NÖ unterstützt

LH Pröll: Grundpfeiler des Welterbes Wachau erhalten

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Dächer des Stiftshofes in Dürnstein weisen erhebliche Schäden auf und müssen daher erneuert werden. Die Landesregierung hat auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eine Förderung für die Jahre 2010, 2011 und 2012 in der Höhe von insgesamt 165.000 Euro beschlossen. "Wenn man an die Wachau denkt, fällt einem sofort Stift Dürnstein mit seinem blauen Turm und der prunkvollen Barockkirche ein. Mit der Subvention des Landes Niederösterreich soll die notwendige und nachhaltige Dachsanierung von Stift Dürnstein unterstützt und damit ein markanter Grundpfeiler des UNESCO Welterbes Wachau erhalten werden", so Landeshauptmann Pröll.

Die Dächer des Stiftshofes, der stark von Besuchern frequentiert wird, weisen erhebliche Schäden auf. So lösen sich insbesondere bei stärkerem Wind immer wieder Dachziegel. Daher sollen nun sämtliche zum Hof geneigte Dachflächen sowie jene an der Ostecke außen und zum Vorplatz hin erneuert werden. Es ist geplant, die Dächer nach einer Reparatur des Dachstuhls und einer Neulattung mit neuen keramischen Dachziegeln zu decken. Falls genug intaktes Altmaterial gewonnen werden kann, sollen kleinere Teilflächen auch mit vorhandenen Ziegeln gedeckt werden.

Die Kosten für die Dachsanierung in den Jahren 2010 bis 2012 werden mit 495.000 Euro veranschlagt. Das Land Niederösterreich beteiligt sich zu einem Drittel an diesen Kosten.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004