atomstopp: Vier weitere oberösterreichische Gemeinden verlangen: RAUS aus EURATOM!

Mittlerweile 131 Gemeinden mit Resolution - Gemeinderäte unterschreiben EURATOM-Volksbegehren

Linz (OTS) - "Mit der Stadt Enns (Bezirk Linz-Land), der Marktgemeinde Pettenbach (Bezirk Kirchdorf-Krems) und den Gemeinden Rechberg (Bezirk Perg) und Tollet (Bezirk Grieskirchen) gibt es vier weitere Gemeinden, die von der Bundesregierung in Resolutionen einen Ausstieg Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag verlangen - sie wollen RAUS aus EURATOM. Sie verlangen ein Ende der Förderung der europäischen Atomindustrie mit österreichischen Steuergeldern!", geben Roland Egger und Gabriele Schweiger, Sprecher von atomstopp_oberoesterreich bekannt.

www.raus-aus-euratom.at/gemeinden.php

Gemeinderäte unterschreiben EURATOM-Volksbegehren

"Seit Herbst 2008 haben österreichweit nunmehr 131 Gemeinden RAUS aus EURATOM-Resolutionen! Und es kommen laufend neue Gemeinden dazu -wir wissen, dass in nächster Zeit wieder in Gemeinderatssitzungen über die EURATOM-Resolutionen beraten wird. Und die Gemeinderät_innen nutzen oftmals bei den Sitzungen auch gleich die Gelegenheit, um Unterstützungserklärungen für das EURATOM-Volksbegehren zu unterschreiben!", freuen sich Egger und Schweiger.

Unterstützungserklärungen für EURATOM-Volksbegehren liegen noch bis 30. Juni österreichweit auf!

www.euratom-volksbegehren.at

In allen 2.357 Gemeinden und Magistratischen Bezirksämtern Österreichs liegen noch bis 30. Juni die Unterstützungserklärungen für das EURATOM-Volksbegehren auf. Unterschreiben können alle Österreicher_innen ab dem 16. Lebensjahr! Die Rücksendung der Unterstützungserklärungen an atomstopp übernimmt die Gemeinde.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Egger, Mobil: + 43 664 421 56 13
Gabriele Schweiger, Mobil: + 43 664 390 77 09

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATM0001