Einladung zum Pressefrühstück am Donnerstag, 29. April: Morbus Bechterew & rheumatoide Arthritis

Frühzeitige Therapie durch neue Diagnosekriterien

Wien (OTS) - Auf dem Podium:

Primar Dr. Burkhard Leeb, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie (ÖGR) und Leiter der 1. und 2. Abteilung im Landesklinikum Stockerau: "Neue Diagnosekriterien bei rheumatischen Erkrankungen wie Morbus Bechterew ermöglichen eine frühzeitige Therapie"

Univ. Prof. DDr. Manfred Herold, Universitätsklinik für Innere Medizin I Innsbruck: "Verbesserte Therapiekonzepte. Was TNFalpha-Blocker alles können. Beispiel Golimumab, der neue vollständig humane Antikörper"

Maria Nimführ, Selbsthilfegruppe Morbus-Bechterew, und Hannelore Auringer, Rheumahilfe Wien: "Mit der Krankheit leben lernen -praktische Tipps für die körperliche und seelische Gesundheit, für richtige Ernährung & Bewegung"

Betroffener Patient: Der lange Weg bis zur richtigen Therapie -Krankheit & Beruf

Zum Hintergrund:

Morbus Bechterew (ankylosierende Spondylitits) ist die Hauptform seronegativer entzündlich rheumatischer Erkrankungen, für die der Befall der Wirbelsäule charakteristisch ist. Symptome: tiefsitzender Rückenschmerz, vorwiegend in der zweiten Nachthälfte, der sich durch Bewegung bessert, kombiniert mit Morgensteifigkeit der Wirbelsäule. Derzeit beträgt die Dauer von dem Auftreten erster Symptome bis zur Diagnose sieben Jahre. Eindeutig zu lang. Neue Diagnosekriterien versprechen Abhilfe, der Patient kann schneller einer effektiven Therapie zugeführt werden, somit wird das entzündliche Geschehen rascher kontrolliert und eine Wirbelsäulenversteifung verzögert. Ähnliches ist für die chronische Polyarthritis in Vorbereitung.

Pressefrühstück zum Thema Morbus Bechterew & rheumatoide Arthritis:
Frühzeitige Therapie durch neue Diagnosekriterien


Wir freuen uns, wenn wir Sie auf der Pressekonferenz begrüßen dürfen
und bitten um Anmeldung.

Datum: 29.4.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Österreichischer Journalistenclub
Blutgasse 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Info & Anmeldung:
Hennrich.PR - Agentur für Gesundheit und Kommunikation
Daniela Hennrich Tel. 01/879 99 07 oder 0664/408 18 18
E-Mail: office@hennrich-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEN0001