Mutter Natur hat es uns gezeigt (von Markus Kaufmann)

Ausgabe 19. April 2010

Klagenfurt (OTS) - Die Menschheit hat das Weltall bereist, die Tiefen des Meeres erkundet und sich die ganze Welt zu eigen gemacht. Wir, die selbst ernannten Herrscher über den Erdball, sind aber ganz klein, wenn ein Vulkan namens Eyjafjallajökull auf die Idee kommt, plötzlich auszubrechen und Millionen Tonnen Asche in die Atmosphäre zu spucken. Dann sind die Höhenflüge der Menschen vorbei, denn der Großteil des Luftraums über Europa steht still. Jahrzehnte technischer Entwicklung sind zur Zwangspause verdammt, und der wirtschaftliche Schaden geht in die Milliarden. Tausende Passagiere hängen auf den Flughäfen fest oder sind gezwungen, auf die gute alte Eisenbahn umzusteigen. Mutter Natur hat uns gezeigt, wer auf dem Erdball der Chef ist. Selbst Staatspräsidenten, gekrönte Häupter und Promis müssen sich dieser Gewalt unterordnen. Der Mensch ist eben doch nicht so wichtig, wie er zu sein glaubt.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001