Michi Dorfmeister im Ziel beim Vienna City Marathon: "Ein super G'fühl!"

Olympiasiegerin trat für kika in der Staffel an und sammelte Geld für bedürftige Kinder in Österreich

Wien (OTS) - "Am Anfang im Prater war es richtig windig. Aber nach ein paar Kilometern ließ der Wind ein bisschen nach und ich habe die wunderschöne Strecke richtig genießen können. Knapp vorm Ziel habe ich dann noch ordentlich Gas gegeben, damit ich für unser Team noch eine gute Zeit raushole", erzählt Michi Dorfmeister nach ihrem Staffel-Debut in Wien. Sie lief die 11,3 Schlusskilometer für eine kika Staffel und schaffte gemeinsam mit ihren Staffelkollegen eine Zeit von 3 Stunden und 50 Minuten. Das "Team Dorfi" hatte einen tollen Start, Michi Dorfmeister legte eine schnelle Staffelstrecke hin. Insgesamt waren für kika 353 LäuferInnen am Start, sie alle trugen mit ihrer Laufleistung zur Spende an "Rettet das Kind" bei.

"Die Stimmung im Zieleinlauf ist phänomenal", freut sich kika-Geschäftsführer Paul Koch. Er empfängt alle sportlichen kika-Mitarbeiter persönlich in der Hospitality Zone am roten Sofa:
"Ich gratuliere allen Teilnehmern, egal ob Marathon, Halbmarathon oder Staffel - ihre Leistung verdient großen Respekt!" kika ermöglichte im Rahmen des Sponsorings seinen Kunden einen vergünstigten Start beim größten Laufsport-Ereignis Wiens. "Die vielen, unterschiedlichen Bewerbe und das bunte Starterfeld machen den Vienna City Marathon so vielfältig wie die Menschen, die sich bei kika einrichten", erklärt Koch das Engagement von kika.

Michi sammelt für "Rettet das Kind"

Die Spende für eine österreichische Kinderhilfsorganisation war für Michi Dorfmeister ein wesentlicher Grund, beim Marathon für kika ins Rennen zu gehen: "Ich bin selbst Mama: Da ist es mir wichtig, anderen Kindern in Österreich zu helfen, die Unterstützung brauchen." Der Vienna City Marathon war für sie daher eine schöne Gelegenheit, sportliches und soziales Engagement zu verbinden: "Im Team für die gemeinsame Sache ins Ziel zu laufen ist einfach ein super G'fühl!"

Jeder Kilometer der kika Runners bringt 10 Cent für die Kinderhilfsorganisation "Rettet das Kind". "Ich freue mich sehr, dass uns Michi Dorfmeister und die kika Runners beim Spenden sammeln unterstützen", so Dieter Wesenauer, Generalsekretär von "Rettet das Kind". Nach dem Marathon wird nun ausgerechnet, wie hoch die Spende an Rettet das Kind sein wird: Einen Mindestbetrag von 5.000 Euro hat kika schon garantiert. Paul Koch wird gemeinsam mit Michi Dorfmeister die Spende im Laufe der nächsten Wochen an "Rettet das Kind" übergeben.

Fotos vom Lauf von Michi Dorfmeister finden Sie unter
http://pressefotos.at/m.php?g=1&dir=201004&u=68&a=event&e=20100418_l

Rückfragen & Kontakt:

Tina Brunauer
alphaaffairs
mobil vor Ort: 0664/8415438
E-Mail: tina.brunauer@alphaaffairs.at

Ava Luttenfeldner
kika
mobil vor Ort: 0664/6117511
E-Mail: ava.luttenfeldner@kika.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LEI0001