Weiß wählen - die einzige Alternative

Wer wirft da seine Stimme weg?

Wien (OTS) - Weißwählen ist nicht "äquidistant", sondern nach vorne gerichtet, über den ideologischen Kleinkram hinaus. Wir brauchen nicht ständig Antithesen zur Antithese zur Antithese... Österreich braucht eine klare politische Identität. Mehr Zukunft, weniger Vergangenheit. Mehr Inhalt, weniger Partei.

Reden wir einmal über die großen Themen: Über weniger Bürokratie und Verschwendung; über ein besseres Wahlrecht; über den Missbrauch der direkten Demokratie für Parteienzwecke; über die Grenzen von Plan- und Machbarkeit in Staat und Gesellschaft... Und über weniger Ideologie - dafür aber mehr Idealismus, gepaart mit Pragmatismus.

Die österreichische Demokratie droht einzuschlafen. Die WEISSE STIMME bewirkt letztlich am meisten - für umfassenden Neubeginn.

Rückfragen & Kontakt:

Initiative MEHR WAHLRECHT / Tel.: 0664 3245165

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001