15. ordentlicher Landestag der FCG-Wien eröffnet

Über 250 Delegierte, Gastdelegierte und Ehrengäste im Veranstaltungszentrum Catamaran eingelangt

Wien (OTS/FCG) - Der Landesvorsitzende der FCG, Alfred Gajdosik, eröffnete heute den 15. ordentlichen Landestag der FCG-Wien im neuen ÖGB-Haus in der Leopoldstadt. Mehr als 250 Delegierte, Gastdelegierte und Ehrengäste sind eingetroffen, um dem Landestag beizuwohnen.

"Werte, die seit mehr als 100 Jahren in der Politik Gültigkeit besitzen, haben wir in das Zentrum unseres Landestages gestellt. 'Solidarität & Gerechtigkeit - Wir leben Werte' ist das Motto, das wir ganz bewusst gewählt haben", so Gajdosik.

Alfred Gajdosik betonte in seiner Eröffnungsrede, dass es an der Zeit ist, den Mensch noch mehr in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen. Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist noch nicht überstanden. Viele Maßnahmen wurden schon gesetzt, jetzt muss es vor allem darum gehen, dass wir die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht noch mehr belasten. Es geht um eine Balance, die wir finden müssen. Balance heißt aber, dass nicht nur die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die ganze Last tragen müssen. Die Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter Wien hat sich mit diesem Thema ganz intensiv im Arbeitspapier befasst.

Alfred Gajdosik begrüßte beim 15. Landestag der FCG-Wien zahlreiche Ehrengäste. Er zeigte sich erfreut, dass sich so viele hochrangige Politiker/innen Zeit nahmen, um dem Landestag beizuwohnen.

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Pressereferat, Anneliese Rothleitner-Reinisch
Tel.: 0664-614 50 52, Mail: anneliese.rothleitner@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001