Österreichische Innovationsleistungen im Spitzenfeld

Wien (OTS) - Trotz der Wirtschaftskrise ist die Zahl der Erfindungsanmeldungen in Österreich entgegen dem internationalen Trend 2009 konstant auf hohem Niveau geblieben. Österreichische ErfinderInnen, Unternehmen und Universitäten setzen trotz Krise weiter auf Innovation. "Patente von heute sind das Wirtschaftswachstum von morgen und stärken den Innovationsstandort Österreich", betonte der Präsident des Österreichischen Patentamtes Dr. Friedrich Rödler. Vor allem die Unterstützung der klein- und mittelständischen Unternehmen ist dem ÖPA ein besonderes Anliegen. Erstmals wurde auch ein Universitätsranking präsentiert, indem die TU Graz an der Spitze liegt.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=201004&e=20100415_p&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Patentamt
Cornelia Zoppoth (Pressesprecherin), Tel.: +43 1 534 24 DW 119

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAT0001