Aviso: Café Europa - Griechenland und der Euro

Finanzpolitikexperte Michael Oliver spricht über die gegenwärtige Lage in der griechischen Finanzpolitik

Wien (OTS) - Schwache Wirtschaft, eine negative Handelsbilanz, ein marodes Rentensystem, hohe Inflation, Arbeitslosigkeit und Staatsverschuldung, dies sind nur einige Gründe, die Experten als Ursache für die derzeitig prekäre Lage im EU-Mitgliedsstaat Griechenland angeben. Um die Hintergründe zu beleuchten und eine Skizzierung möglicher zukünftiger Entwicklungen zu geben diskutiert Finanzpolitikexperte Michael Oliver mit interessierten Publikum im "Café Europa"

Diskussionsteilnehmer:

- Mag. Michael Oliver, Industriellenvereinigung

Moderation:

- Alexandra Schantl,
Vorsitzende der Europäischen Föderalisten Wien

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam von den Europäischen Föderalisten (EFB/UEF) und dem Bund Europäischer Jugend/Junge Europäische Föderalisten (BEJ/JEF) durchgeführt.

"Cafe Europa - Griechenland und der Euro"

Datum: 19.4.2010, um 18:30 Uhr

Ort:
Cafe Korb Untergeschoß
Tuchlauben 10, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Europäische Föderalistische Bewegung Österreich (EFB)
Union der Europäischen Föderalisten (UEF)
Jörg Berger
Tel.: +43 699 159 59 900
office@efb.at
www.jef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEJ0001