Bluthochdruck und Gendermedizin

NÖGKK lädt zu kostenlosen Vorträgen ein

St. Pölten (OTS) - Bluthochdruck ist der Hauptrisikofaktor für Herz-, Gefäß- und Nierenerkrankungen. Während generell mehr Männer an Bluthochdruck leiden, tritt er bei Frauen - bedingt durch das Sinken des Östrogenspiegels - vermehrt in den Wechseljahren auf. Die NÖ Gebietskrankenkasse widmet sich diesem Thema und lädt zu vier Vorträgen mit Expertin Univ.-Prof. Dr. Jeanette Strametz-Juranek ein.

Die Inhalte:

  • Zivilisationskrankheit Bluthochdruck
  • Wie entsteht Bluthochdruck überhaupt?
  • Warum schädigt Bluthochdruck Herz, Gehirn und Nieren?
  • Spezielle Blutdrucktherapie für Frauen und Männer

Vorträge:

St. Pölten:
Wann: 26. April 2010, 18:30 Uhr
Wo: NÖGKK Service-Center St. Pölten,
Kremser Landstraße 3, 3100 St. Pölten
Anmeldung unter 050899-1854

Tulln:
Wann: 03. Mai 2010, 18:30 Uhr
Wo: NÖGKK Service-Center Tulln, Zeiselweg 2-6, 3430 Tulln Anmeldung unter 050899-2054

Krems:
Wann: 10. Mai 2010, 18:30 Uhr
Wo: Veltlinersaal, Kultur- und Gemeindehaus Rohrendorf,
Obere Hauptstraße 6, 3495 Rohrendorf
Anmeldung unter 050899-1054

Baden:
Wann: 17 Mai 2010, 18:30 Uhr
Wo: Kreativzentrum Theater am Steg, Johannesgasse 14, 2500 Baden Anmeldung unter 050899-0254

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 050899-5121, Fax: 050899-5181
oea@noegkk.at
www.noegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001