Korosec zu Ärzte-GmbHs: Wenn der Patient endlich im Mittelpunkt steht

Ein guter und richtiger Schritt, dem nun weitere folgen sollten

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass nun schon in wenigen Monaten
die Möglichkeit der Ärzte-GmbHs geschaffen wird. Damit erreichen wir mehrere Ziele zugleich: Wohnortnahe Patientenversorgung, Kundenorientierte Öffnungszeiten und Angebote und Kosteneinsparungen im Gesundheitssystem, die in diesem Fall so zu sagen der Zuckerguss über dieser neuen Gesundheitsstruktur sind", erklärt LAbg. Ingrid Korosec, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes, der die Schaffung von Ärzte-GmbHs schon seit Jahren einfordert.

"Genau in dieser Weise müssen wir nun die anderen Strukturreformen im Gesundheitssystem ganz schnell angehen: Ohne Beitragserhöhungen und ohne Leistungskürzungen, immer mit den Bedürfnissen der Menschen im Mittelpunkt müssen wir Doppelgleisigkeiten und intransparente Geldströme abschaffen, damit wir am Ende unser großes Ziel erreichen können: Hilfe aus einer Hand unabhängig von Wohnort, Familienstand und Vermögen und zwar in allen fünf Gesundheitsbereichen - nämlich bei Prävention, Kuration, Rehabilitation, Pflege und Palliativversorgung zugleich", beschreibt Korosec abschließend die ambitionierten Gesundheits-Ziele des Seniorenbundes.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler
Tel.: 0650-581-78-82
skofler@seniorenbund.at; www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001