ÖSTERREICH: 14-Jährige kündigte Mord an ihrer Mutter im Internet an

ÖSTERREICH veröffentlicht erschütterndes Internet-Tagebuch: "Dann nehm ich das Messer und schneid ich ihr den Hals durch."

Wien (OTS) - "Wenn das nochmals passiert, nehme ich das Messer und schneide ihr den Hals durch", schrieb die 14-jährige Angelika D. über ihre Mutter am 10. November 2009 in ihr Internet-Tagebuch.

Die Tageszeitung ÖSTERREICH veröffentlicht in ihrer Donnerstag-Ausgabe Auszüge aus den Internet-Aufzeichnungen der Angelika D., die im Verdacht steht, am Dienstag ihre Mutter durch Messerstiche getötet zu haben (es gilt die Unschuldsvermutung). In ihrem erschütternden Tagebuch schildert die 14-Jährige die dauernden Streitereien mit ihrer Mutter, die oft gewalttätig wurden. Am 10. November schrieb sie: "Heute habe ich zu Hause wieder mit meiner Mutter gestritten. Sie wollte, dass ich meine Wäsche wasche, ... aber ich wollte lieber im Internet surfen ... Als ich sie angeschrien habe, riss sie mir mein Notebook aus den Händen, es fiel auf den Boden, sie machte es fast kaputt. Da wurde ich aggressiv und prügelte auf sie ein ... lieber würde ich sie umbringen, wir haben uns dann total gehauen. Dafür hat sie mich niedergeschlagen, während dessen habe ich sie H..., F... und so weiter geschimpft ...Echt schade, dass ich kein Messer genommen habe, um ihren Hals aufzuschlitzen."

Angelika D. beschreibt, wie der Vater nach Hause kommt und die Situation einigermaßen beruhigen kann, in der Folge schließt sie aber: "Ehrlich, ich verspreche, dass wenn das nochmals passiert, dann nehme ich das Messer und schneide ihr den Hals durch, dann wird sie krepieren und ich werde total mega happy sein ... Dann werdet ihr mich niemals wieder sehen, oder besser gesagt, ich werde nie mehr wieder hierher kommen, weil ich im Gefängnis sein werde, aber es ist 100 mal besser, als mit dieser Mutter zusammen sein, die am Leben ist ..."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001