Neues Glücksspielgesetz wird heute im Ministerrat beschlossen

Finanzstaatssekretäre präsentieren Gesetz für mehr Spielerschutz

Wien (OTS) - "Es waren lange und schwierigen Verhandlungen, doch
nun schafft das neue Glücksspielgesetz ein wirkungsvolles Instrumentarium, um gegen illegales Glücksspiel vorgehen zu können und mehr Spielerschutz zu garantieren", so Finanzstaatssekretär Reinhold Lopatka. Er präsentierte heute, Dienstag 13. April 2010, das neue Glücksspielgesetz gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Andreas Schieder, der für die SPÖ die Verhandlungen führte. "Mit dem Gesetz schaffen wir einen österreichweit geltenden Mindeststandard für den Schutz der Spieler und Spielerinnen. Und wir sorgen dafür, dass durch technische Tricks bestehende Regelungen nicht mehr umgangen werden können", so Schieder.

Nach mehr als einem Jahr Verhandlungen mit Ländervertretern, der Wirtschaftskammer, Konsumentenschützern und Vertretern des Sports wird das neue Gesetz heute in den Ministerrat eingebracht. Lopatka:
"Mit diesem Gesetz werden viele Forderungen von Spielerschützern umgesetzt. Doppelte Kontrolle beim sogenannten "kleinen Glücksspiel" durch die technische Anbindung aller Automaten an das Bundesrechenzentrum und durch die SOKO Glücksspiel ist gewährleistet."

Zudem werde eine Stelle zur Suchtprävention und Spielerberatung im Bundesministerium für Finanzen eingerichtet, es gibt ein verpflichtendes Spielerschutzkonzept für alle Glücksspielanbieter, verpflichtende Spielersperren sowie erstmals verpflichtende Zusammenarbeit der Glücksspielanbieter mit externen Spielerschutzeinrichtungen.
Außerdem wird mit dem Gesetz eine Sportförderung in Höhe von 80 Millionen Euro gesichert. Staatssekretär Andreas Schieder dazu:
"Zahlreiche Sportverbände haben damit in Zukunft Einnahmensicherheit".

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Iris Brüggler
Pressesprecherin von Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka
Hintere Zollamtsstraße 2b
A-1030 Wien
T: +43 (0)1 51433 500 085
Mobil: +43 (0)664 2249512
mailto: iris.brueggler@bmf.gv.at

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Büro Staatssekretär Schieder im Finanzministerium
Hintere Zollamtsstraße 2b
A-1030 Wien
Tel.: +43 (0)1 51433 500 067
mailto: juergen.schwarz@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001