SP-Hora ad Gerstl: Sicherheit wird bei Wiener Linien großgeschrieben!

Wien (OTS/SPW) - "Nichts anderes als künstliche - und offenbar vorwahlbedingte - Aufregung", so kommentierte der Wiener SPÖ-Verkehrssprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Karlheinz Hora die heutige Aussagen des Wiener ÖVP-Verkehrssprechers Gerstl. "Sicherheit wird bei den Wiener Linien großgeschrieben. So werden noch Ende dieses Monats elektronische Türfüllerkanten in die 'klassischen' Straßenbahn-Garnituren eingebaut, um ein Einklemmen zu verhindern. An der Montage der Spiegel wird mit Hochdruck gearbeitet - dies ist nicht ganz einfach, da der Fahrer einerseits den Türbereich einsehen können muss, andererseits dürften die Gestänge nicht zu weit in den Straßenraum hineinragen. Die neuen Ulf-Modelle verfügen bereits serienmäßig über einen Rückspiegel. Im übrigen sind mehr als 200 ULF's bereits in Wien unterwegs. " (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001