SP-Deutsch: Strache hat außer Hetze nichts zu bieten!

Wien (OTS/SPW) - "Nachdem er wegen der fortgesetzten Misere rund
um die freiheitliche Bundespräsidentschaftskandidatin Rosenkranz, die zahlreichen Wahlschlappen und das Hypo-Debakel arg in Bredouille gekommen ist, meldete sich Strache wieder zurück. Der freiheitliche Obmann glaubt offenbar durch Hetze von seinen massiven innerparteilichen Problemen ablenken zu können. Hier gilt es ganz klar festzuhalten: Es ist alleine Strache, der für Gegen- und Parallelgesellschaften steht. Wir stehen für das Miteinander in Wien und gestalten das gute Zusammenleben durch zahlreiche Maßnahmen. Dazu gehört auch Sorge zu tragen, dass kein Kind ohne ausreichende Deutschkenntnisse in die Schule kommt. Die Wiener Integrationspolitik ist gerade was die Stärkung der Sprachkompetenz angeht, vorbildlich", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Samstag entsprechende Äußerungen des FPÖ-Obmanns.****

Von Strache gebe es keinerlei sinnvolle Vorschläge oder Ideen zur Gestaltung Wiens zu hören, so Deutsch weiter: "Er missbraucht wichtige gesellschaftspolitische Debatten, um daraus Kleingeld zu schlagen. Der FPÖ-Obmann greift nach jedem Strohhalm, weil ihm das Wasser bis zum Hals steht." Eines sei klar, so Deutsch abschließend:
"Die Wienerinnen und Wienern wollen diesen Radikalismus nicht: Sie wollen Lösungen und die bekommen sie von der Wiener SPÖ, der einzigen konstruktiven Kraft für die Zukunft Wiens!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002