ARGUS Bike-Festival 2010 eröffnet

RadfahrerInnen - Boom im März

Wien (OTS) - Heute, Samstag, eröffnete Verkehrsstadtrat Rudi Schicker das ARGUS-Bike Festival am Wiener Rathausplatz. "Wenn ich an die Anfänge dieser Veranstaltung zurückdenke und nun sehe, wie viele Wienerinnen und Wiener für das Thema Radfahren zu begeistern sind, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass wir in dieser Stadt mit der Förderung des Radverkehrs und der gleichzeitigen Stärkung von Öffis und Fußgängerverkehr g'scheit unterwegs sind", betonte der Verkehrsstadtrat und verwies auf die zahlreichen Maßnahmen, vom Ausbau des Radwegenetzes und der Radabstellanlagen, über die Erweiterung der Citybikes bis hin zu bewusstseinsbildenden Initiativen, um die Bedeutung intelligenter Mobilität für das Zusammenleben in einer Stadt zu vermitteln.

Anhaltender Aufwärtstrend bei Radverkehr

Seit dem Beginn der automatischen Messungen des Radverkehrs steigen die Zahlen kontinuierlich an. Wurden im Jahr 2002 an allen Zählstellen noch 2,66 Mio. RadfahrerInnen gemessen, so konnten im Jahr 2009 bereits 3,38 Mio. RadfahrerInnen gezählt werden. Das Radverkehrsaufkommen in Wien liegt damit im Jahr 2009 um 27 % höher als zu Beginn der Messungen im Jahr 2002. Im Schnitt ergibt sich eine jährliche Steigerung an den Dauerzählstellen von 3,5 %.

Auch die Entwicklung der Durchschnittlichen Tageswerte zeigt den kontinuierlich steigenden Trend. Wurden im Jahr 2002 noch rund 7.500 RadfahrerInnen werktags an den Dauerzählstellen gemessen, so sind es im Jahr 2009 bereits rund 9.600. An den Sonn- und Feiertagen stieg der durchschnittliche Wert von 6.200 auf rund 8.500.

Boomender März

Gleichzeitig, mit dem Bike Festival wurden nun auch die Zählstellendaten für den Monat März fertig ausgewertet. "Die Steigerungen sind, trotz der kühlen März-Temperaturen in diesem Jahr, sensationell", betont Schicker. Immerhin gibt es bei den Zählstellen Argentinierstraße, Kennedybrücke und Donaukanal die höchsten Märzwerte seit Beginn der Messungen.

Durchschnittlicher Tagesverkehr, März 2010:

  • Argentinierstraße: 1158 (+40 %) werktags, 420 (+56%) am Wochenende
  • Westbahnhof: 1081 (+59%) werktags, 480 (+99%) am Wochenende
  • Kennedybrücke: 405 (+62%) werktags, 212 (+58%) am Wochenende
  • Liesingbach: 331 (+72%) werktags, 340 (+64%) am Wochenende
  • Langobardenstraße: 252 (+87%) werktags, 123 (+27%) am Wochenende
  • Donaukanal: 702 (+106%) werktags, 767 (+81%) am Wochenende

(Schluss) shm

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004