SP-Deutsch ad Marek: Ahnungslos in der Sache!

Wien (OTS/SPW) - "Ahnungslos in der Sache und vom Tonfall her bedenklich", zeigte sich der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Samstag überrascht über Äußerungen der Wiener ÖVP-Obfrau Christine Marek. "Es geht nicht darum, 'Ghettoschulen' zu errichten. Bürgermeister Häupl hat klar gesagt, dass die Errichtung einer türkischsprachigen Schule ein zusätzliches Angebot sein kann, so wie dies etwa am Lycee Francais, an der Vienna International School oder in der Komenski-Schule Gang und Gebe ist. Außerdem gibt es bereits muttersprachlichen Unterricht für rund 6.000 junge Türken als Zusatzangebot zum 'normalen' Schulalltag. Mareks Kritik offenbart einerseits grobe Unkenntnis, andererseits wird deutlich, dass die Wiener ÖVP drauf und daran ist, einen fragwürdigen Stil anzuschlagen. Da ist es nur konsequent, dass Marek die FPÖ als Steigbügelhalter bislang nicht ausschließen will."****

Der Landesparteisekretär stellte klar: "In Wien beginnt Bildung bereits im Kindergarten. Mit einem eigenen Fördermodell und der vorgezogenen Schuleinschreibung werden sprachliche Probleme frühzeitig erkannt und noch vor dem Schuleintritt behoben. Marek ist daher aufgerufen, die verfrühte Wahlkampfpolemik zu unterlassen und zu einer sachlichen Auseinandersetzung zurückkehren!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001