wien.at-tv: Bundespräsidentenwahl, Ganztagsschule und Frühjahrsputz

Jede Woche neue Themen, kurz und aktuell auf www.wien.at/tv

Wien (OTS) - Jede Menge Informationen zur Bundespräsidenten-Wahl
am 25. April gibt es dieses Mal in wien.at-TV. Wahlberechtigt sind alle ÖsterreicherInnen, die am Wahlsonntag mindestens 16 Jahre alt sind, also bis zum 25. April 1994 geboren wurden. Wer nicht in seinem zuständigen Wahllokal wählen kann, kann mit der Wahlkarte in einem beliebigen Wahllokal in ganz Österreich oder per Brief abstimmen. Wahlkarten müssen beim zuständigen Wahlreferat beantragt werden. Nähere Informationen gibt es auf www.wahlen.wien.at und natürlich in wien.at-TV, www.wien.at/tv

Frühjahrsputz in der Stadt

Von 12. bis 23. April geht es wieder los: der große Frühjahrsputz in der Stadt. "Wien räumt auf! Mach mit" heißt es bereits zum fünften Mal, und alle Wienerinnen und Wiener sind eingeladen mitzumachen. Schon im vergangenen Jahr waren 10.000 Menschen bei der Aktion dabei und haben damit die Stadt noch schöner gemacht. Ziel der Aktion: Bewusstseinsbildung, vor allem auch bei Kindern und Jugendlichen, denn was man einmal selber geputzt hat, achtet man später vermutlich mehr. Im Vorjahr wurden mehr als 26 Tonnen Mist gesammelt, die in der Folge von der 48er abgeholt und entsorgt wurden.

Ob mit Nachbarn, Freunden, Arbeitskollegen oder im Verein - mit wem, wann und wo gereinigt wird, steht Interessierten auch heuer wieder völlig frei. Eine Anmeldung bei der kostenlosen Gratis-Hotline der MA 48 unter der Nummer 0800/20 32 48 (Montag bis Freitag, 8 bis 15 Uhr) genügt: Die 48er stattet die Freiwilligen mit Materialien wie Warnwesten, Arbeitshandschuhen und natürlich Mistsäcken aus und kümmert sich selbstverständlich um den Abtransport des gesammelten Mist. Einen großen Report gibt es dazu auf wien.at-TV.

Los geht's mit der Ganztagsschule

Anfang Februar haben sich die WienerInnen bei der Volksbefragung mit einer Zustimmung von 77 Prozent für die Schaffung eines flächendeckenden Ganztagsschulangebots ausgesprochen. Nun wurde der Plan für die Umsetzung präsentiert. Im Pflichtschulbereich soll es nun ein laufend verstärktes Angebot an Ganztagsschulen geben. Noch heuer gehen weitere Standorte in Betrieb: Die Volksschulen am Bildungscampus am Nordbahnhofgelände und in der Vereinsgasse 29 werden ab dem Schuljahr 2010/11 ganztägig geführt. Weitere Ganztags-Volksschulen sollen an den Campus-Standorten am Hauptbahnhofgelände und am Donaufeld Nord entstehen. Ziel ist es, in den nächsten sieben Jahren die Standorte im Pflichtschulbereich zu verdoppeln und in jedem Bezirk jeweils mindestens eine ganztägige Schulform anzubieten. Eltern sollen aber nach wie vor die Möglichkeit haben, sich für eine halbtags geführte Schule zu entscheiden. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001