FP-Gudenus: Serieneinbrüche in der Rathaus-Garage

Gestern sieben(!) Autos ausgeräumt

Wien (OTS) - Nicht nur SPÖ-Infrastrukturministerin Bures wird in Wien von Kriminellen abgeräumt wie ein Christbaum, auch direkt vor dem Rathaus werden unter den Augen von SPÖ-Bürgermeister Häupl serienweise Autos aufgebrochen, berichtet FPÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Johann Gudenus. Gestern wurden in der Garage unter dem Rathausplatz gleich sieben Autos von einer organisierten Diebesbande ausgeräumt.

Wenn Autofahrer ihr Fahrzeug nicht einmal mehr in alles andere als billigen Parkgaragen beruhigt abstellen können, ist es um die Sicherheit in unserer Stadt wahrlich schlecht bestellt. An der Einbruchserie dürfte der neue Garagenbetreiber jedoch nicht ganz unschuldig sein, ist doch der Zugang neuerding für jedermann ohne Eingabe eines Zugangscodes bzw. der Verwendung der Dauerpark-Karte möglich, macht Gudenus aufmerksam.

Diese unverständliche Maßnahme verärgert nicht nur die Opfer der Autoeinbrüche sondern verunsichert vor allem die weiblichen Garagenbenutzer, könnten ihnen doch in den unübersichtlichen Untergeschoßen Sittlichkeitsverbrecher oder Diebe auflauern. Die neuen Betreiber sollten dem ungehinderten Zugang zur Garage rasch wieder einen Riegel vorschieben, bevor weitere Verbrechen geschehen, schlägt Gudenus daher vor. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001