"KURIER"-Kommentar von Maria Kern: "Fürchtet Euch nicht!"

Die Angst vor Muslimen hängt großteils mit Unwissenheit zusammen.

Wien (OTS) - Gibt es in Ihrem Freundeskreis Muslime? Dann zählen Sie zu einer Minderheit. Die meisten Österreicher haben keinen engen Kontakt zu Menschen, die dem Islam angehören.
Genau darin liegt aber ein Hauptgrund für die großen Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber Muslimen. Unwissenheit ist ein guter Nährboden für das Entstehen von Ängsten und Vorurteilen. Das lässt sich auch aus einer neuen IMAS-Studie herauslesen. Dort, wo es am wenigsten Muslime gibt, ist die Furcht vor dem Islam am größten - auf dem Land. Die Muslime in Österreich sind aber genauso inhomogen wie die übrige Gesellschaft. Es gibt streng Gläubige und sehr Liberale, Kopftuch- und Minirock-Trägerinnen, Kriminelle und Unbescholtene. Die Mehrheit ist aber nicht radikal.
Natürlich sind Integrationsprobleme, Getto-Bildungen und oftmals zu viele Kinder mit Sprachdefiziten in einer Klasse Faktum. Das darf man aber nicht primär den Migranten vorwerfen. Die Politik hat viel zu lange zugeschaut. Vor allem im Bildungsbereich lief und läuft eine Menge falsch. Da geht es nicht nur um bessere Ausbildung (und Jobchancen), sondern auch um mehr zwischenmenschlichen Kontakt. Das würde die Unwissenheit reduzieren und damit die Ängste verringern.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER, Innenpolitik
Tel.: (01) 52 100/2649
innenpolitik@kurier.at
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0002