LR Anschober: Konsumentenschutzlandesräte einig - missbräuchliche Telefongeschäfte stoppen, Lebensmittelkennzeichnung verbessern

Hauptthemen OÖs bei der heutigen bundesweiten Konferenz der Konsumentenschutzlandesräte im Burgenland werden breit unterstützt

Linz (OTS) - LR Anschober: "Gemeinsam sind wir stärker. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten steigt der Druck auf Konsumenten, wächst die Zahl von Täuschungsversuchen und steigt die Notwendigkeit eines wirksamen Konsumentenschutzes. Deshalb ist die neue Allianz der Bundesländer, die von mir mitinitiiert wurde, so wichtig. Ich erwarte mir daher, dass es noch im heurigen Jahr zu konsequenten Maßnahmen der Bundesregierung gegen missbräuchliche Telefongeschäfte kommt."

Ohne schriftliche Bestätigung müssen derartige Verträge nichtig werden. Nur dann kann die enorm wachsende Zahl von Telefongeschäften gestoppt werden. Wie groß das Problem ist, zeigt eine aktuelle Befragung des Sozialministeriums, bei der die Mehrheit der befragten Betroffenen angegeben haben, dass Namen nicht genannt, Kontodaten erfragt und keine Info über Rücktrittsmöglichkeiten gegeben wird. Ebenso bis Jahresende erwartet sich Konsumentenschutzlandesrat Rudi Anschober eine Verschärfung des Lebensmittelsicherheits- und -verbraucherschutzgesetzes gegen die Täuschung von Konsumenten durch Schwindelmarken. Dabei werden phantasievolle regionale Wort-Bild-Marken kreiert und mit vermeintlichen Gütezeichen wird Regionalität vorgetäuscht.

"Ich habe dieses Problem nach dem Käseskandal thematisiert (im Hartberger Bauernquargel war kein Tropfen österreichischer Milch) und einen einstimmigen Beschluss des Landtages initiiert. Dass unsere Initiative nun von den Bundesländern breit getragen wird, stärkt unsere Forderung bei der Bundesregierung massiv", so Anschober abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Rudi Anschober, Mag. Rudi LEO, Pressesprecher, Tel: +436648299969, rudi.leo@ooe.gv.at, Promenade 37, 4020 Linz, www.anschober.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001