BM Claudia Schmied: Start des zweiten Durchgangs der bundesweiten Theaterinitiative Macht|schule|theater

Wien (OTS) - Ab 9. April 2010 starten die ersten Premieren der bundesweiten Theaterinitiative Macht|schule|theater im Schuljahr 2009/2010, die das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gemeinsam mit KulturKontakt Austria und dem DSCHUNGEL Wien durchführt. Im Anschluss daran folgen Spielserien. Es werden ca. 8.800 Besucherinnen und Besucher erwartet. Das Bildungsministerium finanziert die Produktionen mit 320.000 Euro.

Macht|schule|theater knüpft sowohl an die Initiative "Weiße Feder -Gemeinsam gegen Gewalt", als auch mit der Durchführung von Dialogveranstaltungen an die "Aktionstage Politische Bildung" an. Ziel der bundesweiten Theaterinitiative ist die Auseinandersetzung mit Gewalt und Gewaltprävention. Im Schuljahr 2009/2010 liegt der Schwerpunkt auf dem Thema "Alltagsrassismus". 13 Theaterhäuser arbeiten mit Schülerinnen und Schülern von jeweils mindestens zwei Schulen zusammen. Von den 13 Produktionen sind zehn große Theaterproduktionen und drei kleinere Work in Progress-Projekte. Alle Produktionen werden unter professioneller künstlerischer Leitung erarbeitet und aufgeführt. Die Theaterinitiative hat zwar ein übergeordnetes Thema, aber sehr unterschiedliche Herangehensweisen und Perspektiven bei der Umsetzung.

"Diese Initiative ist die perfekte Zusammenführung von Bildung und Kultur. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler und die hohe künstlerische Qualität der Theaterproduktionen im Schuljahr 2008/2009 haben mich beeindruckt. Ich freue mich sehr auf den Besuch der heurigen Vorstellungen und wünsche allen Produktionen toi-toi-toi und ein begeistertes Publikum", so Schmied abschließend.

Weitere Informationen und alle Premierentermine unter www.machtschuletheater.at .

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Pressebüro der Bundesministerin
Mag. Petra Hafner
Tel.: (++43-1) 53 120-5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0002