Zehn Jahre KidSmart- Lerncomputer in Wiener Kindergärten

Die Stadt Wien und IBM fördern den österreichischen IT-Nachwuchs

Wien (OTS) - Der Wiener Kindergarten Gudrunstraße im 10. Wiener Gemeindebezirk hat vor zehn Jahren als erster österreichischer Kindergarten einen KidSmart Lerncomputer für seine Kinder erhalten. Seither hat IBM Österreich 240 bunte KidSmarts an Wiener Kindergärten gespendet. Christian Oxonitsch, Wiener Bildungsstadtrat, Leo Steiner, Generaldirektor IBM Österreich und Günter Popek, Leiter des öffentlichen Bereiches bei IBM Österreich, gratulierten heute dem 1. KidSmart-Kindergarten zum runden Jubiläum.

"Bildung beginnt für uns im Kindergarten - und das im umfassenden Sinn: Neben sozialer Kompetenz, sprachlichen und motorischen Fähigkeiten zählt dazu auch die kindgerechte Auseinandersetzung mit Technologien, die heute ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören", betont der Wiener Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

"Im KidSmart Förderprogramm ermöglichen wir vor allem bildungsfernen Schichten den Zugang zum Computer. Denn ohne Computerkenntnisse verschlechtern sich die Chancen am Arbeitsmarkt erheblich", beschreibt Leo Steiner, Generaldirektor IBM Österreich, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Wien.

"Unsere Aufgabe im Kindergarten ist es, die Kompetenzen der Kinder zu fördern und stärken. Als Grundlage dient der Wiener Bildungsplan. Mit dem KidSmart, der sich bei den Kindern großer Beliebtheit erfreut, haben sich für die Pädagoginnen die Methoden und Medien erweitert", sagt Gabriele Zeller, Leiterin des Wiener Kindergartens Gudrunstraße.

Bereits 170 Wiener Kindergärten nehmen dank der IBM Spende eines kindgerechten Lerncomputers am KidSmart Förderprogramm teil. Über 700 Wiener PädagogInnen begleiten fast 20.000 Kinder von 3 bis 6 Jahren bei ihren ersten Schritten am Computer. Spielerisch vermitteln die PädagogInnen mit der KidSmart-Software die Grundkenntnisse der Mathematik und der Wissenschaft. Auch die Kreativität kommt nicht zu kurz: Malen und musizieren machen den Kindern auch am KidSmart Lerncomputer Spaß.

Insgesamt beteiligen sich alle neun Bundesländer am KidSmart Förderprogramm und haben für fast 700 Kindergärten insgesamt 890 KidSmart Lerncomputer im Einsatz. Damit setzen rund 3.000 KindergartenpädagogInnen den Lerncomputer für 70.800 Kinder ein. Österreich ist eines von 60 Ländern weltweit, das an diesem IBM Förderprogramm teilnimmt. Insgesamt spendete IBM in den vergangenen 10 Jahren 42.000 Lerncomputer für 10 Mio Kinder.

Fotos demnächst unter http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/ verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

Mag.a Isabella Luschin
Corporate Citizenship & Communications
IBM Öststerreich
E-mail: isabella_luschin@at.ibm.com
Tel: 01/21145 3815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023