Rechtsdatenanbieter RDB (Manz) und RIDA kooperieren

Maßnahme gegen Zersplitterung der Online-Rechtsinformation

Wien (OTS) - Die zwei renommierten Rechtsdatenbanken Österreichs, RDB und RIDA, kooperieren seit März 2010. RIDA ist nun direkt mit der RDB Rechtsdatenbank aus dem Hause MANZ, verlinkt. Peter Guggenberger (RDB/MANZ) und Prof. Dr. Dietmar Jahnel (RIDA): "Mit dieser Kooperation geht ein lang gehegter Wunsch der Anwender nach einer einheitlichen und vollständigen Rechtssuche in Erfüllung."
Der kombinierte Einsatz beider Datenbanken bringt Vorteile für die Anwender: Die RDB enthält den Großteil der juristischen Fachzeitschriften im Volltext und bietet zusätzlich zahlreiche Kommentare online an. Der von RIDA erstellte Rechtsindex bietet eine verlagsübergreifende Suche nach höchstgerichtlichen Entscheidungen und juristischer Fachliteratur, deren Ergebnisse ab sofort mit den RDB-Volltextinhalten verlinkt sind. Anwender, die beide Produkte für die juristische Recherche einsetzen, suchen somit lückenlos und zeitsparend.

Der Verlag MANZ

Die seit 1849 bestehende Manz'sche Verlags und Universitätsbuchhandlung ist österreichischer Marktführer für Rechtsinformation. Das traditionsreiche Familienunternehmen, das sich seit fünf Generation im Besitz der Familie Stein befindet, wird heute als Medienunternehmen des 21. Jahrhunderts nach modernen Managementgrundsätzen geführt.
"Der MANZ" bietet Österreichs umfassendstes Sortiment an Fachliteratur für Rechts- und Steuerberufe an - gedruckt und online. Gesetzesausgaben, Kommentare und Lehrbücher - im Bereich der Jurisprudenz verfügt der Verlag über ein umfangreiches Sortiment aus allen Rechtsbereichen. Der aktuelle Verlagskatalog umfasst mehr als 1.800 Titel, darunter 23 Eigenverlagszeitschriften.
Aufgrund der Buchhandlung mit dem Loos-Portal am Kohlmarkt 16 ist der Name Manz jedoch weit über juristische Kreise hinaus bekannt.

Die RDB

Die Gründung der RDB Rechtsdatenbank GmbH im Jahr 1982 war ein Meilenstein auf dem Weg zur Digitalisierung der Rechtsinformationen bedeutender juristischer Fachverlage Österreichs. Ziel war die Realisierung einer umfassenden Datenbank für juristische Informationen in elektronischer Form.
Mehr als 20 Jahre später ist die RDB Teil des MANZ-Produktportfolios (seit 1. Jänner 2010) und eines der führenden juristischen Recherche-und Informationssysteme in Österreich.

RIDA

RIDA ist ein ausgefeiltes Suchsystem mit speziellen Funktionen für die vielfältigen Herausforderungen der juristischen Recherche. Der RIDA-Index wird von Fachjuristen seit über 20 Jahren erstellt und bietet Zugang zu den Publikationen sämtlicher juristischer Fachverlage in Österreich. Zudem stehen eine Judikaturdatenbank und ein Online-Literaturarchiv zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Manz'sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH
Mag. Christopher Dietz, PR & Pressearbeit
Johannesgasse 23, 1010 Wien
Tel.: 01/53161-364
presse@manz.at
http://www.manz.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAV0001