FP-Gudenus: SPÖ-Baxant muss zurück treten

Gewaltaufrufe sind kein Kavaliersdelikt

Wien (OTS) - SPÖ-Jugendkoordinator Baxant, der das linke
Hass-Video gegen HC Strache auf seiner Homepage www.pekobaxant.at offensiv bewirbt, muss umgehend sein SPÖ-Mandat im Gemeinderat zurück legen, fordert der Wiener FPÖ-Jugendsprecher LAbg. Mag. Johann Gudenus. Wer unsere Jugend mit seiner Unterstützung für brutale Hass-Gewaltaufrufe gegen politisch Andersdenkende verhetzt, hat im Wiener Stadtparlament nichts verloren. Die Tage von Baxant im Gemeinderat müssen gezählt sein, will Bürgermeister Häupl diesen menschenverachtenden Tendenzen in der SPÖ nicht Vorschub leisten. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003