Starke Partner: Telekom Austria und sana health management entwickeln innovative Technologien für Gesundheit und Pflege

Wien (OTS) - Telekom Austria und sana health management (shm) ab sofort Partner bei allen Gesundheitslösungen - Starke Bündelung von innovativem Produkt Know-how mit Beratungs- und Projektentwicklungskompetenz eines renommierten Generalisten im Gesundheitswesen - Neue Abteilung "Public Sector & Health" pusht moderne eHealth-Anwendungen

Telekom Austria und shm, der prozess- und projektorientierte Gesamtanbieter von Dienstleistungen für ein modernes Gesundheitswesen, gehen ab sofort bei der Marktentwicklung gemeinsame Wege. Auf Basis des nunmehr verdichteten Expertenwissens im Bereich eHealth werden Telekom Austria und shm in Zukunft gemeinsam fortschrittliche, nutzerorientierte Lösungen für den gesamten Gesundheitsmarkt entwickeln. Im Fokus steht die Unterstützung einerseits von gesundheitsbewussten Menschen aller Generationen bei der aktiven Gestaltung ihrer Gesundheit sowie andererseits Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bei der Versorgung ihrer Patienten mit innovativen und leicht bedienbaren Technologien. Telekom Austria hat zu diesem Zweck eine eigene Abteilung "Public Sector & Health" geschaffen.

"Moderne Technologien können den Gesundheitssektor wesentlich unterstützen. eHealth Anwendungen stecken aber nach wie vor in den Kinderschuhen. Die enge Kooperation mit sana health management markiert den nächsten logischen Schritt unserer Marktpositionierung im Gesundheits- und Pflegesektor", so Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group. "Unsere langjährigen Erfahrungen bei Entwicklung fortschrittlicher IKT-Lösungen im eHealth-Segment und die jetzt vollzogene Koppelung mit dem europaweit einzigartigen Projektwissen von shm werden unsere Wettbewerbskraft in dieser Zukunftsbranche deutlich verbessern."

"Auch für shm bedeutet die Zusammenarbeit mit Telekom Austria einen weiteren Meilenstein in der bislang so erfolgreichen sechsjährigen Unternehmensgeschichte", schlägt Wolfgang Modritz, geschäftsführender Gesellschafter bei sana health management in dieselbe Kerbe. "Mit unserem Know-how über Anforderungen und Prozessabläufe im Gesundheits- und Pflegewesen und unserer interdisziplinären Beratungskompetenz gepaart mit den Stärken des heimischen Technologieführers bei eHealth-spezifischer Produktentwicklung können wir ein modernes, nachhaltiges Gesundheitswesen maßgeblich mitgestalten."

shm ist europaweit führender Generalist für Gesundheitsportfoli

Als interdisziplinär aufgestellter Consulter und Projektentwickler im medizinisch-klinischen Umfeld, im Pflegebereich und und in der Verwaltung von Gesundheitsdienstleistungen hat sich shm mit ihrem ganzheitlichen Lösungsansatz quer über alle Prozesse und Abläufe europaweit ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet. Mit einem Marktangebot aus Consulting und Projektentwicklung mit Fokus auf Strategie, Marktanalysen, Machbarkeitsstudien, Business Pläne bis hin zur Leistungsplanung konnte sich shm höchste Reputation in Europa und im Mittleren Osten erwerben.

Telekom Austria realisierte flächendeckende Medizinapplikationen

Als führendes IKT-Unternehmen in Österreich bringt Telekom Austria zahlreiche Erfahrungen bei der Umsetzung fortschrittlicher eHealth-Anwendungen und Vernetzungskonzepte für das Gesundheitswesen in die Kooperation mit shm ein. So hat Telekom Austria z.B. 80 Prozent der österreichischen Kassenärzte mit einem e-card Anschluss über das GesundheitsInformationsNetz (GIN) ausgestattet. Für höchste In-time-Datenverfügbarkeit und sichere elektronische Befunddatenübertragung zwischen Spitälern, Labors, Fachärzten und Allgemeinmedizinern sorgt Telekom Austria mit ihrem seit Jahren bewährten Datennetz der Medizin (DaMe). Darüber hinaus bietet Telekom Austria mit ihren Angeboten für Teleradiologie maßgeschneiderte Lösungen für Radiologen. So können die jährlich bei Röntgeninstituten entstehenden gewaltigen Datenmengen bildgebender Geräte auf Speichermedien ins hoch sichere und klimafreundliche Rechenzentrum von Telekom Austria ausgelagert und durch entsprechende Backup-Lösungen sicher verwaltet werden.

Innovative Pilotprojekte weisen Weg in die eHealth-Zukunft

Mit dem Projekt Elektra hat Telekom Austria für Rettungsorganisationen und deren Einsatz- und Logistiksteuerung durch die Einsatzzentralen ein zukunftsweisendes, performantes Instrument für GPS-geleitete Fahrzeugdisposition, Routenplanung und Verteilung von Einsatzdaten entwickelt. Gemeinsam mit der Volkshilfe Steiermark und der Firma Zydacron hat Telekom Austria mit dem Videofon unter Einsatz von Breitband Access, Fernseher, Videokamera, Mikrofon und Fernbedienung die Hauskrankenpflege revolutioniert.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Mag. Ursula Berger
Tel: 059 059 1 11005
e-mail: ursula.berger@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001