Schau zeitgenössischer bildender Kunst aus Österreich in Gyula

Gyula (OTS) - Von 1. April bis 2. Mai ist in Ungarn, in der Stadt Gyula nahe der rumänischen Grenze, eine größere Schau bildender Gegenwartskunst aus Österreich zu sehen. Die Ausstellung "In Between - Austria Contemporary", die in Zusammenarbeit zwischen dem BMUKK, dem Janos Corvinus Muzeum und dem Österreichischen Kulturforum Budapest gezeigt wird, stellt eine bunte Momentaufnahme künstlerischen Schaffens in Österreich der letzten 20 Jahre dar und erhellt die Auseinandersetzung junger Kunst und ihrer Positionen mit der heutigen Realität.

Die in der Kohan-Galerie gezeigte Ausstellung beeindruckt mit Exponaten von mehr als zwanzig jungen Künstlern - Andessner, Astuy und Draschan über das Bildkombinat Bellevue, Böck, Eichhorn bis zu Fogarasi, Giannotti, Heller, Kaludjerovic, Wilfling und Zimmer. Sie stieß bereits bei der Eröffnung gerade in diesem Teil Ungarns, in dem das Bild Österreichs sehr positiv, aber vorwiegend traditionell geprägt ist, auf äußerst großes Interesse. Zudem fand erstmals seit der Öffnung des Eisernen Vorhangs eine österreichische Ausstellung in dieser östlichsten Region Ungarns statt. Die Stadt Gyula steht heuer aufgrund des 200. Geburtstags des ungarischen Komponisten - u.a. der ungarischen Nationalhymne - und Begründers der ungarischen Nationaloper im kulturellen Zentrum Ungarns.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Kulturforum Budapest
Tel. ++36 1 413 35 90
Fax ++36 1 351 17 72
kf-budapest@bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003