Osterbotschaft: Papst ruft zum Frieden im Nahen Osten auf

Vatikanstadt, 04.04.10 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat in seiner Osterbotschaft zu Frieden im Nahen Osten aufgerufen. Besonders für das Heilige Land bete er um einen wahren und endgültigen Aufbruch aus Krieg und Gewalt zu Frieden und Eintracht, sagte der Papst am Sonntag. Den bedrängten Christen im Irak sprach er Trost und Ermutigung aus der Auferstehung Jesu zu. Zudem lenkte er den Blick auf weitere internationale Krisenherde. Zu der traditionellen Ansprache und dem anschließenden Segen "Urbi et orbi" (Der Stadt und dem Erdkreis) waren trotz des strömenden Regens mehrere zehntausend Menschen auf den Petersplatz gekommen.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) gpu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001