Steirer knackt Europot und gewinnt 15 Millionen Euro

Bereits zweiter österreichischer Europot Gewinner in diesem Jahr

wien (OTS) - Österreicher im EuroMillionen Glück - und das im doppelten Sinne. Zum einen ist der Steirer, der am Freitag den Europot knackte, bereits der zweite Österreicher heuer, der das geschafft hat.
Zum anderen gab es bei der vergangenen EuroMillionen Ziehung nicht nur einen österreichischen Gewinner im ersten Rang (5 plus 2 Richtige), sondern auch im 2., im 3. und im 4. Rang hatten Österreicher ein glückliches Händchen.

Der Gewinner im ersten Rang erhält 15 Millionen Euro. Zum Erfolg kam der Oststeirer mit einem Quicktipp. Im vierten von zehn Tipps hatte er jene Zahlenkombination, die gezogen wurde: 12, 18, 24, 26 und 45 sowie die Sternenzahlen 4 und 5. Gespielt hatte er seine Quittung am Ziehungstag, kurz vor Feierabend.

Im zweiten Gewinnrang (5 plus 1 Richtige) war ein Wiener Spielteilnehmer erfolgreich. Er gewinnt rund 304.000,- Euro. 5 plus 0 Richtige, den dritten Gewinnrang, konnte ein burgenländischer Spielteilnehmer erzielen. Er kann sich über rund 72.000,- Euro freuen. Den vierten Gewinnrang (4 plus 2 Richtige) hatten ein Oberösterreicher, ein Wiener, ein Salzburger und ein win2day.at Spielteilnehmer getippt. Sie gewinnen je mehr als 4.300,- Euro.

Bereits sieben Europot-Gewinner aus Österreich:

Das erste Mal wurde der Europot von einem Österreicher im April 2006 geknackt. Es war ein Gewinner mit zwei Gewinnen, denn der Wiener kreuzte ausgerechnet jenen Tipp zweimal an, der dann auch gezogen wurde. Somit bekam er auch zweimal 6,5 Millionen Euro.

Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit 28,9 Millionen Euro.

Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Millionen Euro.

Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 den Europot und damit mehr als 28 Millionen Euro.

Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50.000.000,- Euro.

Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Millionen Euro, den dritthöchsten Gewinn in Österreichs Glücksspiel-Geschichte.

Am vergangenen Freitag gewann ein Oststeirer exakt 15.000.000,- Euro.

Über EuroMillionen

EuroMillionen wurde im Februar 2004 in Frankreich, England und Spanien eingeführt. Im Oktober 2004 kamen Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu. Die Spielformel lautet "5 aus 50" plus "2 aus 9".
Ein EuroMillionen Tipp besteht aus zwei Teilen: Dem Zahlenfeld von 1 bis 50 und dem Sternenkreis von 1 bis 9. Errät der Spielteilnehmer die fünf gezogenen aus 50 Zahlen und die zwei gezogenen aus neun, knackt er den Europot. Es gibt insgesamt zwölf Gewinnränge.

Den absolut höchsten Gewinn bei EuroMillionen erzielte ein Gewinner aus Spanien im Mai des Vorjahres mit 126,2 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
Gerlinde Wohlauf
+43 664 38 00 292

www.lotterien.at
www.win2day.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001