Stadt Wien sucht neue Leitung für Wiener Stadt- und Landesarchiv

Ausschreibung läuft bis 22. April 2010 - Bewerbungen ab sofort möglich

Wien (OTS) - =

Die Stadt Wien hat die Position einer/eines neuen
Leiterin/Leiters für das Wiener Stadt- und Landesarchivs ausgeschrieben. Die Neubesetzung wird notwendig, weil Archivdirektor ao. Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Opll nach mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreicher Tätigkeit als Leiter des Wiener Stadt- und Landesarchivs ab 1. Juni 2010 in den Ruhestand tritt. Bewerbungen für die Stelle sind noch bis 22. April möglich. Die/der neue Leiterin/Leiter soll im Sommer 2010 ihr Amt antreten.

Das schriftliche "Gedächtnis" Wiens im Gasometer

Das Wiener Stadt- und Landesarchiv verwahrt mit seinen rund 45.000 Regallaufmetern an Unterlagen das schriftliche "Gedächtnis" Wiens vom frühen 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Es handelt sich dabei um Urkunden, Akten, Pläne, Handschriften und Fotos, die das Werden der Stadt ebenso beleuchten wie sie das Leben ihrer BewohnerInnen spiegeln. Mit seinem im Jahre 2001 bezogenen Standort im Gasometer "D" in Wien-Simmering, dem einzigen runden Archivbau der Welt, wie der Regelung seiner Tätigkeiten im Wiener Archivgesetz aus dem Jahr 2000 ist das Archiv eine moderne Einrichtung, das seiner hohen Verpflichtung in seinem Leitbild "Einsicht in Vergangenheit -Aussicht auf Erinnerung" prägnant Ausdruck verleiht. Das Service für die Öffentlichkeit besteht nicht zuletzt in der Betreuung von rund 6.000 BenützerInnen pro Jahr, der Beantwortung von etwa 10.000 Anfragen jährlich und dem stets aktuell gehaltenen Informationsangebot im Internet
(http://www.wien.gv.at/kultur/archiv/).

Aufgaben und Anforderungen für die neue Leitung des Archivs

Der/die neue Leiter/Leiterin übernimmt die Gesamtverantwortung für das Stadt- und Landesarchiv. Dazu gehören u. a. die Führung der derzeit 55 Bediensteten, die Vollziehung der der Dienststelle übertragenen Aufgaben, insbesondere die Vollziehung des Wiener Archivgesetzes, die Festlegung und laufende Optimierung der Aufbau-und Ablauforganisation unter besonderer Bedachtnahme auf eine Orientierung am Bedarf der Bürgerinnen und Bürger.

Von den BewerberInnen wird erwartet, dass sie eine Fachausbildung zum/zur Archivar/in auf Universitätsniveau abgeschlossen haben. Darüber hinaus sind folgende Eigenschaften erwünscht: Umfassende Kenntnisse im Hinblick auf den Aufbau und die Wirkungsweise der Wiener Stadtverwaltung sowie der Geschichte Wiens und der vergleichenden Stadtgeschichte. Außerdem profunde Kenntnisse auf dem Gebiet des Archivmanagements sowie internationale Vernetzung mit den wichtigsten Einrichtungen und Trends auf den Gebieten der archival wie der scientific community.

Die Stadt Wien ist daran interessiert, den Anteil an Frauen in Leitungsfunktionen zu erhöhen. Frauen sind deshalb nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

InteressentInnen können sich ab sofort bis 22. April 2010 unter Beibringung der entsprechenden Unterlagen bewerben. Nähere Informationen sind in der Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Strategie (MD-S), 1010 Wien, Lichtenfelsgasse 2, Stiege 4, bei Susanne Kassar (Telefon: 01/ 4000/ 82152) erhältlich.

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Gerlinde Riedl

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010