ARBÖ: Diesel vor Ostern auf Jahreshöchststand

Wien (OTS) - Von gestern auf heute wurden Diesel und Eurosuper in Österreich um jeweils 0,4 Cent pro Liter teuerer. Mit einem Durchschnittspreis von 1,096 Euro pro Liter erreichte Diesel am Gründonnerstag somit den bisherigen Jahreshöchststand, meldet der ARBÖ. Man muss bis 18 November des Rekordjahres 2008 zurückgehen, um auf so einen hohen Dieselpreis in Österreich zu stoßen. Eurosuper 95 erreichte am Gründonnerstag im Schnitt 1,20 Euro pro Liter und erreichte damit wieder das höchste Niveau dieses Jahres. Zuletzt war Eurosuper am 3. Oktober 2008 so teuer gewesen.

Auch in Rotterdam sind die Preise für Diesel und Eurosuper gestern gestiegen, nachdem sie am Tag davor gesunken waren. "Bei Diesel sind die Preise in Österreich in den letzten Tagen stärker gestiegen als in Rotterdam. Hier gibt es also eindeutig einen Osterzuschlag", kritisiert der ARBÖ. Neuerlich fordert der ARBÖ, die Preise in Rotterdam öffentlich zugänglich zu machen und das Zustandekommen der dortigen Preise zu hinterfragen. Zu Bedenken gibt der ARBÖ ausserdem, wieso überhaupt ein so kleiner und so abgeschotteter Markt wie Rotterdam zum Maßstab der Spritpreise in ganz Europa hergenommen wird. Nach Schätzungen der Bundeswettbewerbskommission werden ja nur winzige Mengen von Treibstoff dort gehandelt. Die Wettbewerbskommission in Österreich geht von fünf Prozent des Europaverbrauchs aus. Andere Einschätzungen gar nur von zwei Prozent.

Urlaubsreisenden rät der ARBÖ preisbewußt zu tanken und am besten vor Aufbruch in die Ferien bei der ARBÖ-Website nachzuschauen (www.arboe.at), wo die günstigsten Tankstellen zu finden sind. Dort sind länderweise die günstigsten Tankstellen ausfindig zu machen. Am besten ist es, nicht gleich in der Früh zu tanken, wenn die Tankstellen fast immer automatisch erhöhen, sondern erst am Nachmittag. Außerdem sollen die teuren Autobahntankstellen gemieden und vor der Fahrt ins benachbarte Ausland noch in Österreich getankt werden. Ausgenommen ist der Diesel in der Slowakei. Der ist derzeit günstiger als in Österreich. Eurosuper ist in Slowenien und in der Schweiz für weniger zu haben als in Österreich. Alle Urlauber, die nach Kroatien unterwegs sind können sich ebenfalls freuen, denn dort sind sowohl Diesel, als auch Eurosuper, billiger als in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280, mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002