FPÖ-Fichtenbauer: Barbara Rosenkranz ist Anwältin der Bürger in der Sicherheitspolitik

Wien (OTS) - Den heutigen Ausführungen der freiheitlichen Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz, die ihre Besorgnis über die mangelhafte Sicherheitspolitik in Österreich zum Ausdruck gebracht habe, sei beizupflichten, sagte der freiheitliche Verteidigungs- und Justizsprecher NAbg. Dr. Peter Fichtenbauer.

Es vergehe nahezu kein Tag, an dem nicht eine neue Negativmeldung über den Zustand des österreichischen Bundesheeres erscheine. Zuletzt habe die Öffentlichkeit aus dem Mund des Generalstabschefs erfahren müssen, dass wegen der dramatischen Budgetkürzungen sogar die Stilllegung von einzelnen Waffengattungen des Heeres angedacht sei, so Fichtenbauer.

In diesem Zusammenhang sei besonders zu kritisieren, dass der amtierende Bundespräsident, der sich neuerlich um die Präsidentschaft bemühe, in seiner Eigenschaft als Oberbefehlshaber des österreichischen Bundesheeres, kein einziges mal eine öffentliche Stellungnahme zum Zustand des Bundesheeres abgegeben habe, kritisierte Fichtenbauer. Gerade in dieser seiner höchstrangigen Funktion hätte die Öffentlichkeit dringend ein Wort der Sorge und ein Wort der Unterstützung für das Heer erwarten dürfen, so Fichtenbauer.

Offenkundig sei also, dass lediglich die freiheitliche Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz Anwältin der Bürger sei, wenn es um die umfassende Sicherheitspolitik Österreichs gehe, schloss Fichtenbauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009