Csörgits: Maßnahmen zeigen Wirkung - Arbeitslosigkeit erstmals seit Beginn der Krise rückläufig

Krise noch nicht überwunden - Weitere intensive Anstrengungen notwendig

Wien (OTS/SK) - Die Maßnahmen der SPÖ-geführten Regierung zeigen Wirkung. Nach 16 Monaten Krise ist es erstmals gelungen, wieder einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen zu erreichen", so SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits zu den heute präsentierten aktuellen Arbeitsmarktdaten. Obwohl diese positiven Tendenzen "sehr erfreulich" seien, dürfe man sich nun nicht einfach ruhig zurücklehnen. "Die Krise ist noch nicht überwunden. Es bedarf weiterer Anstrengungen um die positive Entwicklung nachhaltig aufrecht erhalten zu können", betont die SPÖ-Sozialsprecherin. ****

"40 Prozent aller Arbeitslosen verfügen nur über einen Pflichtschulabschluss. Daher ist es richtig und notwendig diese Menschen auf dem Weg zur Höherqualifizierung zu unterstützen. Denn:
Qualifizierung ist immer noch der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit", so Csörgits, die weiter ausführt, dass 50 Prozent der Arbeitslosen, die an einer Schulung des AMS teilgenommen haben, innerhalb von drei Monaten einen neuen Arbeitsplatz gefunden haben. Csörgits: "Und Österreich braucht gut ausgebildete Fachkräfte, um nach der Krise wieder mit voller Kraft durchstarten zu können."

Die SPÖ-Sozialsprecherin begrüßt weiters den deutlichen Rückgang der Kurzarbeit: "Durch das arbeitsmarktpolitische Instrument der Kurzarbeit konnten zigtausende Arbeitsplätze gerettet werden." Dass nun immer mehr Firmen diese Maßnahme zur Krisenüberbrückung nicht mehr benötigen, sei ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass sich die Wirtschaft langsam erholt. "Obwohl kaum ein anderes Land in Europa die Auswirkungen der Krise besser abfedern konnte als Österreich, werden wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen. Die Mittel für aktive Arbeitsmarktpolitik wurden auf 1,15 Milliarden erhöht und wir werden weiterhin um jeden Arbeitsplatz kämpfen", so die SPÖ-Sozialsprecherin abschließend. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002