FPÖ: Kickl: Stadt Wien beklebt Dienstfahrzeuge mit Anti-Rosenkranz Propaganda!

Wien (OTS) - Als ungeheuerlich bezeichnet FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl den Umstand, dass die Stadt Wien offenbar Dienstfahrzeuge mit Anti-Rosenkranz-Propaganda beklebt. "Uns liegt das Foto eines Notfallwagens des Otto-Wagner-Spitals vor, auf dem sich ein Anti-Rosenkranz-Aufkleber befindet." Es sei zu befürchten, dass es sich hier um keinen Einzelfall handle. Öffentliche Fahrzeuge für Polit-Propaganda einzusetzen sei völlig inakzeptabel. Aber in ihrer Panik schrecke die Häupl-SPÖ anscheinend vor gar nichts mehr zurück, so Kickl, der eine unverzügliche Stellungnahme der Stadt Wien forderte.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003