Aviso Karfreitags-PK: Opfer brechen ihr Schweigen - Missbrauch in der röm.-kath. Kirche

Wien (OTS) - Das Ausmaß der Gewalt in kirchlichen Einrichtungen erschüttert ganz Österreich. Erstmals laden Betroffene und Opfervertreter zu einer Pressekonferenz.

Themen:

Bilanz der ersten 8 Tage seit Start der Hotline für Betroffene kirchlicher Gewalt.
Was verlangt die Plattform jetzt von Staat und Kirche?
Wie wird die rechtliche Situation eingeschätzt (Sammelklage gegen die Kirche, Verjährung)?
Was ist die "Geisterstunde"? -Ein Opfer bricht sein Schweigen.

Mit:

Dr. Werner Schostal, RA + Schadenersatzexperte Wien,
Dr. Manfred Deiser, Psychotherapeut, Mitinitiator "Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt"
Klaus Fluch, Betroffener,
Mag. Holger Eich, Psychologe, Fachgebiet: Gewalt gegen Kinder; für die kirchenunabhängige Hotline,

Plattform Betroffener Kirchlicher Gewalt.
www.betroffen.at

Anmeldung mit Rückbestätigung erforderlich.

Aviso Karfreitags-PK: Opfer brechen ihr Schweigen - Missbrauch in der
röm.-kath. Kirche


Datum: 2.4.2010, um 10:30 Uhr

Ort:
Cafe Prückel
Stubenring 24, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

FJ PURKARTHOFER PR, Tel.: +43-664-4121491, info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001