Volta berichtet weiterhin von beträchtlichen durchstossenen Goldschichten auf seinem Goldprojekt Kiaka in Burkina Faso - unter anderem 219 Meter mit einem Gehalt von 0,90 g/t Au sowie 90,90 Meter zu 1,06 g/t Au

Toronto, March 31, 2010 (ots/PRNewswire) - Volta Resources Inc. ("Volta" oder das "Unternehmen") veröffentlicht die Ergebnisse der abgeschlossenen Bohrungen im nächsten Abschnitt seines Goldprojekts Kiaka, das sich etwa 120 Kilometer südlich von Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou befindet. Bislang wurden 72 Bohrungen
(

11.810 Bohrmeter) im Rahmen eines Bohrprogramms durchgeführt, das insgesamt über 150 Bohrungen (über 22.000 Bohrmeter) umfasst. Die Bohrergebnisse sind bislang für 48 Bohrungen eingegangen, wobei diese Pressemitteilung die 7 jüngsten Bohrungen betrifft, die sich alle im Abschnitt 5500N befinden. Zu den Höhepunkten dieses Abschnitts zählen:

  • KRD42 : 133,00 m zu 0,72 g/t Au einschliesslich 3,1 m zu 1,69 g/t Au und 7 m zu 1,69 g/t Au
  • KRD43 : 219,00 m zu 0,90g/t Au, einschliesslich 4,0 m zu 4,35 g/t Au und 16 m zu 1,60 g/t Au
  • KDH41 : 10,00 m zu 1,81g/t Au UND 9 m zu 1,44 g/t Au
  • KDH49 : 90,90 m zu 1,06 g/t Au einschliesslich 23 m zu 1,33 g/t Au und 4,05 m zu 2,43 g/t Au und 9 m zu 1,49 g/t Au
  • KKRC27 : 12,00 m zu 1,31 g/t Au einschliesslich 5 m zu 2,70 g/t Au (Mineralisierung fortlaufend)

Kevin Bullock, Voltas CEO, erklärte: "Die Ergebnisse dieser Infill- Bohrungen bestätigen die beträchtlichen Ablagerungsschichten, auf die wir bereits in vorherigen Bohrabschnitten in Kiakas zentralem Bereich gestossen sind. Ausserdem bieten sie uns zusätzliche Hinweise für unsere unmittelbar bevorstehende anfängliche Vorkommensschätzung. Ausserdem konnten wir innerhalb der breiteren Hüllschicht mit niedrigerem Mineralgehalt von Bohrloch zu Bohrloch und Abschnitt zu Abschnitt separate hochwertigere Zonen mit höherem Mineralgehalt zurückverfolgen. Wir gehen demnach davon aus, das im Rahmen historischer Bohrungen definierte Potenzial Kiakas in zahlreichen Fällen nach oben korrigieren zu können." Um Ausmass und Geometrie der Mineralisierung in Abschnitt 5500N besser einschätzen zu können, werden die Ergebnisse der Bohrungen in der nachfolgenden Tabelle 1 sowie im zutreffenden Abschnitt von Übersicht 2 besonders hervorgehoben. Die Analyse von Voltas Proben erfolgte bei ALS Chemex Laboratories in Ouagadougou mithilfe von Feuerproben zu einer Ladung von 50 g. Die Probenentnahme- und Untersuchungsverfahren Voltas erfolgten unter Berücksichtigung bestimmter Qualitätssicherungs- und - kontrollmassnahmen, zu denen auch die Verwendung von zertifizierten Standard- und Blindproben zählte.

Bohrlochnr. Von Bis Intervall Goldgehalt Bemerkung m m m g/t Au

Die Assay-Ergebnisse des in Abschnitt 5500N gebohrten Bohrlochs KDH46 ( siehe Übersicht 2) wurden vom Labor noch nicht an das Unternehmen zurückgeschickt. Im Rahmen von Voltas aktuellem Bohrprogramm werden 1.200 m entlang der Streichrichtung der 2.800 m langen KMZ-Zone sowie 500 m der (über) 700 m langen KHZ-Zone überprüft. Das Programm zielt darauf ab, den zentralen Bereich im Rahmen von Infill-Bohrungen und allgemein erweiterten Bohrmassnahmen auszudehnen, sodass die KMZ-Zone zukünftig Bohrungen in einem Abstand von 50 m x 50 m von der Oberfläche bis zu 150 m Tiefe bzw. 100 m x 50 m von 150 m bis 200 m Tiefe aufweist. Das Unternehmen prüft derzeit die anfänglich erhobenen Daten der ersten 4 Bohrungen zur Durchteufung der KHZ-Zone im südlichen Gebiet des Grundstücks. Die anfänglichen Ergebnisse deuten darauf hin, dass es zur Vergrösserung der abbaufähigen NI 43-101-konformen Ressourcen im zentralen Bereich vorteilhafter wäre, anstelle von Infill-Bohrungen eine Serie von Bohrungen durch längere Querabschnitte entlang des gesamten südlichen Gebiets durchzuführen. Das Bohrprogramm wurde mithilfe von SRK Consulting (Vereinigtes Königreich) optimiert, um sicherzustellen, dass die Fertigstellung der NI 43-101-konformen Vorkommensschätzungen des unabhängigen Ressourcenberaters noch vor Ende Juni 2010 erfolgt.

TABELLE 2: Koordinaten und Orientierungsparameter der Bohrlöcher ------------------------------------------------------------------------- Bohr- Rechtswert Hochwert Erhebung Tiefe Gefälle Azimut RC DD loch (m) Gesamt (Grad) (Grad) (m) (m) (m) ------------------------------------------------------------------------- KDH41 739494 1289482 267,4 260,00 -55 315 260,00 ------------------------------------------------------------------------- KDH46 739387 1289586 269,4 300,00 -55 135 300,00 ------------------------------------------------------------------------- KKRC25 739350 1289623 270,5 99,50 -55 135 99,50 ------------------------------------------------------------------------- KKRC26 739298 1289674 271,1 100,00 -56 135 100,00 ------------------------------------------------------------------------- KKRC27 739529 1289447 266,4 100,00 -57 135 100,00 ------------------------------------------------------------------------- KRD42 739422 1289553 268,8 245,30 -57 135 102,10 142,90 ------------------------------------------------------------------------- KRD43 739458 1289516 267,9 239,97 -55 135 90,50 149,50 -------------------------------------------------------------------------

~

Gemäss der im National Instrument 43-101 verankerten Richtlinien gilt Guy Franceschi, der Vice President für Exploration bei Volta, für das Goldprojekt Kiaka als sachverständige Person. Franceschi ist Mitglied des europäischen Geologenverbandes (European Federation of Geologists) und hat den Inhalt der vorliegenden Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Volta ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich voll und ganz darauf konzentriert, bei der Erkundung, Akquisition und Exploration von Goldliegenschaften in Westafrika eine tragende Rolle zu spielen. Das in Kanada ansässige Unternehmen mit Hauptsitz in Toronto, Ontario, und Niederlassungen in Accra (Ghana) und Ouagadougou (Burkina Faso) engagiert sich zudem in westafrikanischen Explorationsprojekten.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf vorausschauende Informationen:

Diese Pressemitteilung enthält "vorausschauende Aussagen" im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts, die naturgemäss Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Zu solchen vorausschauenden Aussagen zählen unter anderem: Aussagen über zukünftige Goldpreise sowie Preise von anderen Mineralien und Metallen; Schätzungen von Mineralienreserven und -vorkommen; die Umsetzung von geschätzten Mineralienreserven; Investitionsaufwand; Kosten und zeitliche Verfügbarkeit der Ressourcen; Kosten und zeitlicher Rahmen von Erschliessungen neuer Vorkommen; Erfolg von Explorationsaktivitäten; zulässige Zeitfenster; Wechselkursschwankungen; die Voraussetzungen für den Erhalt zusätzlichen Kapitals; behördliche Vorschriften im Hinblick auf Bergbauoperationen; Umweltrisiken; unerwartete Ausgaben im Zusammenhang mit der Nutzbarmachung von Land; Besitzstreitigkeiten oder Ansprüche und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Versicherungsdeckung. Allgemein werden derartige vorausschauende Aussagen anhand von vorausschauenden Begrifflichkeiten wie beispielsweise "plant", "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird vermutlich", "Budget", "voraussichtlich", "schätzt", "sagt voraus", "beabsichtigt", "sieht vor" oder "sieht nicht vor", oder "glaubt", oder durch Variationen derartiger Begriffe und Satzteile kenntlich gemacht. Dies schliesst zudem Aussagen mit ein, anhand derer bekannt gegeben wird, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "unternommen", "eintreten" oder "erreicht" "werden", "können", "könnten" oder "würden". Vorausschauende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie weiteren Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, Leistungen oder Erfolge von Volta erheblich von den im Rahmen vorausschauender Aussagen getätigten Angaben abweichen. Hierzu zählten unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit internationalen Geschäften; Risiken im Zusammenhang mit der Einbindung von Akquisitionen; Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb von Joint Ventures; die tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen Explorationsaktivitäten; die tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen oder zukünftigen Aktivitäten im Bereich der Nutzbarmachung von Land; das Endergebnis von wirtschaftlichen Prüfungen; Veränderungen im Hinblick auf einzelne Projektparameter im Rahmen der weiteren Ausarbeitung von Plänen; der zukünftige Preis von Gold sowie anderen Mineralien und Metallen; mögliche Variationen bei Erzreserven sowie im Hinblick auf die Bewertungs- und Rückgewinnungsraten; unerwartete Fehlfunktionen von Zubehör oder Arbeitsprozessen; Unfälle, Arbeitskämpfe und weitere allgemeine Risiken der Bergbaubranche; sowie Verzögerungen im Hinblick auf den Erhalt von Regierungszusagen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschliessungs- bzw. Baumassnahmen. Obwohl die Geschäftsleitung und die Führungskräfte von Volta der Überzeugung sind, dass sich die in solchen vorausschauenden Aussagen widergespiegelten Erwartungen grundsätzlich auf vernünftige Annahmen stützen und unter Berücksichtigung von wichtigen Faktoren getroffen wurden, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von jenen in vorausschauenden Aussagen abweichen, so könnten weitere Faktoren existieren, die dazu führen könnten, dass Ergebnisse nicht wie vorhergesagt, geplant oder beabsichtigt ausfallen. Es besteht keinerlei Gewähr, dass sich solche Aussagen als korrekt erweisen, da sich tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse erheblich von den in derartigen Aussagen vorausgesagten Ergebnissen und Ereignissen unterscheiden können. Dementsprechend sind Leser darauf hingewiesen, sich nicht in unangemessenem Rahmen auf vorausschauenden Aussagen zu verlassen. Volta Resources übernimmt keinerlei Verpflichtung, auf die an dieser Stelle verwiesenen vorausschauenden Aussagen jeglicher Art zu aktualisieren, es sei das Unternehmen ist gemäss entsprechender Wertpapiergesetzte dazu verpflichtet.

Um sich Tabelle 1 und Übersicht 2 zum Goldprojekt Kiaka anzuschauen, besuchen Sie
http://files.newswire.ca/407/Volta_Kiaka.doc

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Website unter http://www.voltaresources.com oder wenden Sie sich direkt an:
Kevin Bullock , P.Eng., Präsident & CEO, Tel.: +1-(647)-388-1842, Fax: +1-(416)-867-2298, E-Mail: kbullock@voltaresources.com

Rückfragen & Kontakt:

CONTACT: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
KevinBullock, P.Eng., Präsident & CEO, Tel.: +1-(647)-388-1842,
Fax:+1-(416)-867-2298, E-Mail: kbullock@voltaresources.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012