Hofrat Dr. Alfred Kaff, Chefarzt der Wiener Rettung, geht in Pension

Wien (OTS) - Mit 1. April 2010 tritt der renommierte Chefarzt der
MA 70, Wiener Rettung, Hofrat Dr. Alfred Kaff nach über 25 Dienstjahren in den Ruhestand.
Dr. Kaff promovierte 1981 zum Doktor der gesamten Heilkunde und übernahm 1985 die Funktion des Chefarztes des Rettungs- und Krankenbeförderungsdienstes der Stadt Wien. 1991 wurde Dr. Kaff zum Leiter der neu eingerichteten Magistratsabteilung 70 bestellt.

Unter der Leitung Dr. Kaff wurde die grundlegende Erneuerung des Wiener Rettungswesens sowohl auf notfallmedizinischer Ebene wie auch auf der Ebene der infrastrukturellen Ausstattung umgesetzt. Heute ist die Wiener Rettung mit über 700 MitarbeiterInnen und rund 175.000 jährlichen Einsätzen beispielgebend und Vorbild für viele Einsatz-und Rettungsorganisationen des In- und Auslandes.
Unter der Ära Kaff erfolgte der Neubau der Rettungszentrale, die mit der neuen Leitstelle, und dem hoch technologisiertem Einsatzleitsystem zu den modernsten Rettungs-Einsatzzentralen Europas gehört. Die Modernisierung des Fuhrparks, ausgestattet mit Topstandards der Intensivmedizin, die Konzeption des Katastrophenzugs mit acht Großfahrzeugen und der Umstellung des Notarztsystems auf das NEF-System gehören zu den maßgeblichen Verdiensten von Dr. Kaff. Unter seiner Federwirkung wurde 2002 das neue Sanitätergesetz erlassen, das die Ausbildung der SanitäterInnen nach genau definierten, beruflichen Vorgaben festlegt. Seither ist ein Qualitätssprung in Hinblick auf Wissen und Fertigkeiten der SanitäterInnen zu verzeichnen. Dr. Kaff war auch Mitinitiator für die gesetzliche Verankerung der zeitgemäßen Ausbildung von NotärztInnen im Ärztegesetz, insbesondere in der Zeit als Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin. Die Erfahrungen und persönlichen Einsätze bei Großeinsätzen haben Dr. Kaff veranlasst, 1999 die Einführung der psychologischen Betreuung nach belastenden Einsätzen durch das ABW -Team zu etablieren.

Dr. Kaff engagierte sich sowohl national als auch international in der Notfallmedizin, so standen zahlreiche Notfallkongresse unter seiner Leitung, er war unter anderem Einsatzleiter eines Katastrophenzuges für Temesvar (Rumänien) und leistete mit all seinen Aktivitäten einen großen Beitrag zur Erhöhung des Ansehens der Republik Österreich im Ausland. 2001 wurde Dr. Kaff mit der Verleihung des Berufstitels "Hofrat" geehrt, 2007 erhielt er das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Dr.in Lisa Ulsperger
Wiener Rettung
Telefon: 01/ 4000-70024
Mobil: 0676/ 8118 70024
E-Mail: elisabeth.ulsperger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022