Kontrollabteilung des Verteidigungsministeriums untersucht Vorfälle

Wien (OTS/BMLVS) - Angesichts der Vorfälle am Miltärrealgymnasium in Wiener Neustadt hat Generalstabschef General Edmund Entacher jetzt auch die Kontrollabteilung des Verteidigungsministeriums beauftragt eine Untersuchung durchzuführen, damit in der Folge Maßnahmen seitens des Ressorts getroffen werden können. Nach dem Verdacht auf Übergriffe unter Schülern waren bereits im März das Landeskriminalamt Niederösterreich und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet worden. Die Kontrollabteilung wird auch die Vorwürfe nach dem Selbstmord eines ehemaligen Schülers untersuchen, über die von der Staatsanwaltschaft bereits ermittelt wird.

Die Untersuchungsergebnisse der Staatsanwaltschaft müssen noch abgewartet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Tel.: +43 664-622-1025
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001