"Service Stellen Schule" unterstützen bei der Elternbeteiligung an Schulen

Neue Broschüre "Eltern und Schule als Partner!" - Ein Leitfaden zur Einbindung von Eltern in die Schulische Gesundheitsförderung

Wien (OTS) - Die "Service Stellen Schule" der Sozialversicherung unterstützen Schulen bei der Umsetzung schulischer Gesundheitsförderung. Elternbeteiligung ist dabei ein wichtiges Thema. Die Mitwirkung der Eltern bei der Gesundheitsförderung hat viele Vorteile: Der Austausch und die Kommunikation zwischen Schule und Eltern wird verbessert. Probleme im Schulalltag können offen angesprochen und gemeinsam bearbeitet werden. Wie Studien belegen, kommt es durch die Einbindung von Eltern zu weniger Unterrichtsstörungen, zu einer Verbesserung der Motivation und der Aufmerksamkeit.

Um die vielfältigen Erfahrungen und Möglichkeiten der Elternbeteiligung sichtbar zu machen, wurden alle Schulen von den "Service Stellen Schule" zu einem österreichweiten Ideenwettbewerb eingeladen. Aus der Vielzahl an eingesandten Beispielen kürte eine ExpertInnenjury 15 Best Practice Modelle. Als Anregung für Schulen, wie Elternbeteiligung umgesetzt werden kann, entwickelten die "Service Stellen Schulen" eine Broschüre unter dem Titel "Eltern und Schule als Partner!". Diese soll Schulen als wertvolle Unterstützung im Schulalltag dienen und bietet viele interessante und praxisnahe Tipps, wie Eltern erfolgreich am Schulgeschehen beteiligt werden können.

Interessierte Schulen sind herzlich eingeladen sich an die "Service Stelle Schule" des jeweiligen Bundeslandes zu wenden (Kontakt siehe: www.sozialversicherung.at/schule), die Ihnen gerne druckfrische Exemplare der kostenlosen Broschüre übermittelt.

Die Sozialversicherung garantiert unabhängig von Alter, Einkommen, sozialer Herkunft und Bildung hochwertige Gesundheitsversorgung und eine sichere Pensionsvorsorge. Aktuell sind rund 8,2 Millionen Menschen anspruchsberechtigt (Versicherte und mitversicherte Angehörige). Der Behandlungsanspruch aus der Krankenversicherung wird beim Mediziner durch das e-card-System angezeigt: Die e-card als Schlüsselkarte enthält keine medizinischen Daten, ermöglicht dem Arzt aber die Überprüfung des Versicherungsstatus eines Patienten und die Nutzung weiterer Services. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger ist das organisatorische Dach über der solidarischen Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Dieter Holzweber
Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
Kundmanngasse 21, 1031 Wien
Tel.: 01-711 32-1120 DW
Fax: 01-711 32-3785 DW
e-mail: dieter.holzweber@hvb.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001